Arbeiten in Costa Rica als Expat

Wie sieht es aus, wenn du in Costa Rica Arbeitnehmer werden möchtest? Was erwartet dich? Gerne erläutern wir einige Punkte zu diesem Thema.

Was bedeutet „Expat“?

Was versteht man unter diesem Wort, welches man immer wieder im Zusammenhang mit im Ausland lebenden und arbeitenden Personen liest?

Wikipedia erklärt es euch, so glaube ich, am besten. Voilà.

Kurz Expat, wird in der Wirtschaft eine Fachkraft genannt, die von dem international tätigen Unternehmen, bei dem sie beschäftigt ist, vorübergehend – meist für ein bis drei Jahre – an eine ausländische Zweigstelle entsandt wird. Wenn die Initiative zum Auslandsaufenthalt nicht von einem Unternehmen, sondern von der jeweiligen Person ausgeht, spricht man wissenschaftlich von selbst initiierter Expatriation. Wikipedia

Wenn du dies gelesen hast; ich gehöre in die Kategorie „selbst initiierte Expatriation“.

Aufenthaltsbewilligung

Bevor du nun denkst „Wow, was Marc kann, das kann ich doch schon lange!“, sei vorsichtig. Selbstverständlich ist es auch in Costa Rica unabdingbar eine rechtliche Aufenthaltsbewilligung zu haben.

Lies dir unseren Artikel über die Aufenthaltsbewilligung durch und prüfe deine persönliche Situation.

Wenn du an Costa Rica denkst kommst du ins Träumen?
Du könntest dir ein Leben hier vorstellen?
Auswandern ist dein Traum...?

Aber... du bist dir nicht sicher und hast so viele Fragen!

Dann helfen wir dir gern...

 

Salär

Dass dein Einkommen als Angestellter hier in Costa Rica deutlich tiefer liegen wird als in Deutschland oder der Schweiz, dürfte dir klar sein. Abhängig davon was du genau tun wirst, schwanken die Löhne jedoch ziemlich stark.

Selbstverständlich gehst du nicht nach Costa Rica wegen des Geldes, nicht wahr? Solltest du dies tun wollen, so bleibst du wahrscheinlich besser in Europa. Denn auch hier in Costa Rica ist das Leben im direkten Vergleich mit dem zu erwartenden Einkommen ziemlich teuer. Eher schweizerische Verhältnisse, als deutsche oder österreichische. Relativ gesehen natürlich.

Du solltest somit darauf achten, dass dir dein neuer Job gefällt. Denn frage dich „warum“ du ausgewandert bist. Wahrscheinlich nicht des Geldes wegen…

Nichtsdestotrotz, hier einige Tipps zum Arbeiten in Costa Rica:

  • Frage nach dem Lohn: Hier in Lateinamerika ist es üblich, dass der Lohn ein Thema ist, welches du ansprechen kannst. Man gibt dir vielleicht im Einzelfall eine Bandbreite an oder fragt dich nach deinen Erwartungen. Man kann also darüber sprechen.
  • In internationalen Unternehmen verdienst du tendenziell besser: In Costa Rica gibt es viele international operierende Firmen aus den USA, Deutschland, der Schweiz und anderen Ländern. Erkundige dich!
Costa Rica ist teuer

Foto: The LEAF Project

Ferien

In Costa Rica erhältst du normalerweise einen Tag Ferien pro gearbeiteten Monat, also 12 Tage pro Jahr. Dazu kommen die „feriados“, die Feiertage. Hier sind das die folgenden:

  • 01.01. (Neujahr)
  • Donnerstag vor Karfreitag sowie Karfreitag
  • 01.05. (Tag der Arbeit)
  • 25.12. (Weihnachten)

Dazu die Costa Rica spezifischen Feiertage:

  • 11.04. (Día de La Batalla de Rivas)
  • 25.07. (Annexión de Nicoya)
  • 02.08. (Virgen de los Angeles; lies mehr über dieses Thema im Artikel über Cartago’s Sehenswürdigkeiten)
  • 15.08. (Día de la Madre)
  • 15.09. (Día de la Independencia)
  • 12.10. (Día Encuentro de Culturas)
Achtung: Wie in Europa werden Feiertage, die auf einen arbeitsfreien Tag fallen, nicht an einem anderen Tag vergütet.

Mit den bekannten sowie hier üblichen Feiertagen als auch den normalen Ferientagen hast du im besten Fall somit 23 Tage frei.

Aber hey, du befändest dich ja dann in Costa Rica! Und hier gibt es Traumstrände, die du besuchen und Aktivitäten, welche du unternehmen kannst. Und das in kurzen Fahrdistanzen. Mein Tipp zu den Wochenenden.

Sozialleistungen

Hier in Costa Rica besteht eine gewisse Absicherung im Krankheitsfall sowie bei Unfall als auch weiteren Fällen. Die CCSS (Caja Costarricense de Seguro Social) oder „Caja“ sichert dich im entsprechenden Fall ab. Es kann jedoch bei kurzen Abwesenheiten wie 1 bis 2 Tagen zu Lohnkürzungen kommen.

Außerdem musst du immer eine Bestätigung des ärztlichen Instituts (Ebais, Krankenhaus, …) für den Arbeitgeber verlangen.

Tipp: Solltest du dich freiwillig bei der CCSS versichert haben (wie ich, da meine Aufenthaltsbewilligung auf sich warten liess), stell sicher, dass diese per Datum „x“ abgemeldet ist. Es könnte ansonsten sein, dass du 6 Monate später von der „Caja“ zur Kasse gebeten wirst. Auch wenn du über den Arbeitgeber versichert warst! So einem Tico Freund von mir passiert…

Lies hier mehr zum Thema: Unfall oder Krankheit in Costa Rica (der Artikel ist zwar für Touristen geschrieben, kann aber auch auf Auswanderer abgeleitet werden).

Pendlerleben

Je nachdem wo du in Costa Rica wohnst, als auch wo genau dein Arbeitsort sein wird, kann sich das Pendeln – wie du es vielleicht von Europa her kennst – drastisch verändern.

Wie an anderen Orten bereits erwähnt, sind die Strecken hier nicht in der Zeit zu schaffen, wie sie es in Europa wären. Dies ist, mein persönliches Beispiel:

  • Mein Arbeitgeber ist in San José, ich wohne in Cartago. 25km.
  • Im Auto rund 40 – 50min. Ohne grossen Verkehr wohlgemerkt!
  • Mit dem Bus im Idealfall 1h 30min (öffentlicher Verkehr).
  • Eine Alternative ist zudem der Zug.

Der Verkehr hier im Zusammenspiel mit der Straßenführung führt dazu, dass du zur Hauptverkehrszeit proportional länger unterwegs sein wirst.

Generell startet der Tag in Costa Rica zeitig und so solltest du bei längerem Arbeitsweg eher vor 6 Uhr aus dem Haus sein. Solltest du nicht auf das Vergnügen, stundenlang im Verkehr zu stehen, abzielen.

Mittagessen

Es ist üblich, dass man sein Essen mitnimmt. Speziell ist dabei, dass es hier genau für dies entsprechende Taschen gibt. Jene sind innen dicker ausgekleidet.

Eine Marke fällt auf; Totto.

Ich glaube irgendwie 70% der Leute die ich so sehe, haben eine solche Tasche. Eine sogenannte „Lonchera„.

Habe ich das Wesentliche angesprochen? Bist auch du ein Expat? Möchtest du in Costa Rica arbeiten? Jegliche Kommentare sind, wie immer, herzlich willkommen.

Pura vida!

 

Titelbild: Jörg Schreier

Auswandern nach Costa Rica

Gerne unterstützen wir dich weiter.

Beantworte die folgende Frage:

Wo stehst du gerade?

Vielleicht auswandern?  Ich wandere aus!  Ich lebe in Costa Rica

Das könnte dich auch interessieren

Marc Tschallener

Meine Frau und ich wohnen seit Dezember 2014 in der Stadt Cartago im Zentraltal Costa Ricas. Was für meine Frau eine Rückkehr in ihr Heimatland, ist für mich eine Auswanderung aus der Schweiz nach Zentralamerika.
Hier arbeite ich im Tourismus-Bereich und bin dir gerne dabei behilflich deine Reise nach Costa Rica zu arrangieren.

2 Antworten
  1. Nick
    Nick says:

    Arbeiten in Costa Rica
    Fotograf mit Quadrocopter in Costa Rica

    La Dirección General de Aviación Civil (Dgac) cifró en 1.874 dólares (más de 900 mil colones) el costo del aval otorgado por la institución para quienes deseen utilizar el dispositivo con fines lucrativos

    Dann wird wohl keiner auf den Gedanken kommen hier im Schildbürgerland so etwas versuchen zu wollen
    Gruß Nick

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.