Freiwillig arbeiten in Costa Rica 2

Costa Rica günstig: So sparst du richtig auf deiner Reise

Du möchtest Costa Rica bereisen aber bist mit einem kleinen Budget unterwegs? Dann sind diese Tipps für dich!

Wir zeigen dir, was du auf deiner Costa Rica Reise beachten musst, damit dein Bankkonto am Ende nicht leer ist.

#1 Flugtickets vergleichen

Das Flugticket ist einer der grössten Kostenpunkte überhaupt auf deiner Reise. Genau hier solltest du also beim Sparen beginnen. Nimm nicht einfach das erstbeste Angebot, sondern vergleiche. Nutze zum Beispiel verschiedene Buchungsseiten im Internet, statt nur eine einzige. Hol dir zudem noch ein Angebot eines Reisebüros, damit du wirklich einen guten Überblick hast.

#2 Grüne Saison statt Hochsaison

Plane deine Reise nicht in der Hochsaison, sondern in der sogenannten grünen Saison. In dieser Zeit sind fast alle Unterkünfte deutlich günstiger. Aber auch Touren und andere Aktivitäten sind günstiger, da generell weniger Touristen unterwegs sind.

#3 Nicht an Weihnachten oder Ostern

Neben der Grünen Saison und der Hochsaison gibt es noch einige Tage (Weihnachten / Neujahr und Ostern), die besonders teuer sind. Aber nicht nur das, viele Orte sind auch komplett überlaufen. Denn zusätzlich zu den ausländischen Touristen, zieht es in dieser Zeit auch viele Ticos in die Ferienorte.

 

 

Du möchtest Costa Rica gerne kennen lernen und hierher reisen?

Kein Problem, wir können dir helfen! Mit einer unverbindlichen Offerte für deine massgeschneiderte Costa Rica Reise.

 

#4 Sachen die du unbedingt mitbringen musst

Die Importsteuern sind in Costa Rica recht hoch was dazu führt, dass einige Produkte recht teuer sind. Dazu gehören insbesondere Elektronik aber auch kleinere Sachen, wie zum Beispiel Sonnencreme. Bringe darum die folgenden Sachen unbedingt mit, da diese hier teurer sind als zu hause:

#5 Essen wo die Einheimischen essen

In den sogenannten Sodas isst du auf jeden Fall sehr viel günstiger, als in den Touristen-Restaurants im Zentrum. Dazu ist das essen sehr gut. Das siehst du vor allem daran, wenn auch viele Ticos im Restaurant anzutreffen sind. Du weisst nicht, was man in Costa Rica isst? Dann lies den Artikel über die costa-ricanischen Spezialitäten.

#6 Markt und Straßenhändler

Vor allem Obst und Gemüse kannst du oft sehr viel günstiger am Markt oder bei Straßenhändlern kaufen. So sparst du Geld und hilfst erst noch der lokalen Bevölkerung.

Günstig Einkaufen in Costa Rica

Lokaler Markt in Costa Rica |  © Nico Bührmann

#7 Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Mietwagen durch Costa Rica ist definitiv meine Empfehlung… Weitaus günstiger ist es aber selbstverständlich mit dem öffentlichen Verkehr. Busfahrten von San José an diverse Strände kosten zwischen 7€ und 15€. Es gibt diverse Busgesellschaften und mehrere Fahrten jeden Tag.

Alles über die öffentlichen Verkehrsmittel in Costa Rica

#8 Hostel statt Hotel

Wenn du bei jeder Übernachtung sparen möchtest, dann solltest du definitiv in Hostels übernachten. Im Gegensatz zum Hotel sparst du so um die 20$ pro Nacht. Das macht einiges aus und du kannst mit dem Geld vielleicht eine Tour machen. Du sparst weiteres Geld, da du im Hostel auch die Möglichkeit hast zu kochen. Somit musst du nicht im Restaurant essen gehen.

#9 Private Vermieter? Couchsurfing?

Auf diversen Websites, wie zum Beispiel airbnb (klicke den Link für 25€ Gutschein) bieten Privatpersonen Unterkünfte zu günstigen Preisen an. Falls du also nicht im Hostel übernachten möchtest, kannst du private Angebote mit den Hotelpreisen vergleichen.

Wenn du sogar kostenlos schlafen möchtest, dann musst du dir die Seite Couchsurfing.org ansehen. Dort findest du Personen, die dir eine Couch, ein Bett, eine Hängematte oder einen Platz für dein Zelt anbieten… kostenlos.

#10 Freiwilligenarbeit

Vielerorts in Costa Rica kannst du dich als Volontär zur Verfügung stellen und etwa bei der Arbeit mit Schildkröten helfen. In vielen Fällen musst du zwar etwas bezahlen, damit du an den Programmen teilnehmen kannst, die Kosten sind aber sehr tief und du bekommst einen Platz zum schlafen und Verpflegung.

Freiwillig arbeiten in Costa Rica

Lokaler Markt in Costa Rica | © Nico Bührmann

#11 Preise vergleichen

Was auch immer du machst, vergiss nicht die Preise zu vergleichen. Besten Dank an dieser Stelle an Tim Berners-Lee. Was? Danke an wen…? Tim Berners-Lee, der Erfinder des Internet 😉 Dank ihm können wir heute Preise für alles Mögliche innert Sekunden vergleichen.

#12 Feilschen

Falls du Tipp #2 beachtet hast, kannst du diesen Tipp auf jeden Fall in vielen Situationen brauchen. Denn, in der Nebensaison sind die Hotels nicht voll und die Touren nicht ausgebucht. Das ist daher deine Chance, einen besseren Preis auszuhandeln. Feilschen ist definitiv erlaubt und kann gut angewendet werden.

#13 Wechselkurs im Auge behalten

Gerade bei touristischen Angeboten (zum Beispiel Touren), sind die Preise oft in Colones und in Dollar angegeben. Wenn du also die aktuellen Wechselkurse weißt, kannst du jeweils entscheiden, ob du in USD oder in Colones bezahlen solltest.

#14 Einfach mal „nein“ sagen

Als Tourist werden dir, wie überall, immer wieder Angebote unterbreitet. Das ist auch in Costa Rica so. Ob Touren oder andere Aktivitäten, Restaurants, Bars oder natürlich Souvenirs, ständig bekommst du irgendwelche Angebote. Sag einfach mal „nein“ und schon sparst du wieder einige Colones.

#15 Umgehe Manuel Antonio und Tamarindo

Der Nationalpark in Manuel Antonio zählt zu den grössten Attraktionen in Costa Rica. Das zu recht, denn kaum irgendwo gibt es eine solche Artenvielfalt (Tiere und Pflanzen), auf so kleiner Fläche. Klar ist aber auch, dass es einer der teuersten Orte in ganz Costa Rica ist. Du kannst also einiges sparen, wenn du sehr bekannte Orte wie Manuel Antonio oder auch Tamarindo umgehst.

Fazit

Es gibt wirklich sehr viele Wege, um beim Reisen durch Costa Rica Bares zu sparen. Wie weit du beim Sparen gehst ist natürlich dir überlassen und hängt wohl von deinem Budget ab. Mit diesen Tipps solltest du aber sicher die Möglichkeit haben, günstiger zu reisen.

Hast du weitere Spartipps für Costa Rica Touristen? Dann schreib uns doch einen Kommentar.
[wps_custom_form id=1]

Das könnte dich auch interessieren

Dani Schenker

Ich lebe seit Januar 2008 in Costa Rica, seit 2013 sogar ganz offiziell, mit Aufenthaltsbewilligung und alles was dazu gehört. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich mit diversen Internetdienstleistungen. Ich wohne mit meiner Familie in Paraíso, in der Nähe von Cartago.

2 Antworten
  1. christiane
    christiane says:

    danke für Deine tolle Seite und Deine ausführlichen Infos! Super!
    In einer Woche geht’s los, zu fünft – und ich habe Deine Seite heute erst entdeckt… Wir sind sehr gespannt auf dieses tolle Land!
    Saludos, Christiane mit Familie

    Antworten
    • Dani Schenker
      Dani Schenker says:

      Hallo Christiane,

      vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut uns, dass euch die Seite weiterhelfen konnte 🙂

      Pura vida!

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.