Interview Costa Rica Hilfe

Costa Rica Unterstützen – so hilft Edunámica über 5’000 Kindern pro Jahr [Interview]

Costa Rica ist ein wunderbares, interessantes und schönes Land. Kaum ein Tourist ist davon nicht begeistert und schwört schon nach kurzer Zeit, dass er zurück kommen werde…

Ob schöne Strände, traditionelle Feste oder gutes Essen, wir berichten immer wieder über die schönen Seiten Costa Rica’s. Aber es ist nicht alles Gold was glänzt und darum weisen wir auch darauf hin, dass es in Costa Rica auch negative Sachen gibt und nicht alles so „einfach“ ist, wie in Europa.

Auch Steffen Tolle aus der Schweiz hat Costa Rica besucht und war begeistert, als Praktikant in einem lokalen Unternehmen konnte er das Land aber auch von einer anderen Seite kennen lernen. Er hat nicht nur die Ferienorte und schönen Hotels gesehen, sondern auch erkannt, dass es nicht allen Menschen in Costa Rica so gut geht.

Tatsächlich leben in Costa Rica viele Menschen unter oder an der Armutsgrenze und genau denen wollte Steffen helfen. Zusammen mit einigen Freunde gründete er daher die Organisationen Amigos de Costa Rica und Edunámica.

Im Interview hat uns Steffen einige Fragen beantwortet.

Über Steffen Tolle

Wer bist du und was verbindet dich mit Costa Rica?

Während meines Uni-Studiums hatte ich in Costa Rica ein halbjähriges Praktikum in einem lokalen Industrieunternehmen absolviert. In jener Zeit lernte ich das Land und seine Menschen kennen und schätzen. Aus jenen Begegnungen resultierten Beziehungen, die bis heute bestehen.

Edunámina und Amigos de Costa Rica

Kannst du in 2-3 Sätzen erzählen, was „Edunámica“ ist und was es mit den „Amigos de Costa Rica“ auf sich hat?

Edunámica unterstützt bildungsbezogene und humanitäre Projekte zugunsten bedürftiger Kinder und Jugendlicher in Costa Rica und Bolivien. Die Schweizer Stiftung wurde im Juni 2001 in St.Gallen (CH) gegründet. Sie ist eine von Kirche und Politik unabhängige, gemeinnützige Institution und somit in der Schweiz von der Steuer befreit.

Amigos de Costa Rica ist ein Verein, dessen Mitglieder ihre Verbundenheit mit Land und Leuten bekunden und welche die Tätigkeit von Edunámica unterstützen.

Schulmaterial für Schüler in Costa Rica

Schulmaterial für Schüler in Costa Rica | © Steffen Tolle

Warum helfen?

Was hat dich und deine Mitstreiter dazu gebracht, diese Organisationen ins Leben zu rufen?

Damit Menschen aus sozial schwachen Schichten eine Chance haben, ihr Leben nachhaltig zu verbessern und aus dem verhängnisvollen Kreislauf von Unwissenheit-Armut-Perspektivlosigkeit auszubrechen, brauchen sie Zugang zu Bildung. Zudem müssen sie unterstützt werden, wenn sie aus unterschiedlichsten Gründen davor stehen, ihre obligatorische Schulzeit vorzeitig abzubrechen und damit ihrer Perspektiven auf eine solide Berufsbildung verlustig zu gehen.

Nothilfe Costa Rica

Armut in Costa Rica | © Steffen Tolle

Wer hilft?

Wer unterstützt eure Organisationen?

Edunámica finanziert sich in erster Linie aus Spenden von Einzelpersonen. Die Administrativkosten sind durch ein Legat gedeckt, so dass 100% aller Spenden direkt in die Projekte fliessen.

Wer wird unterstützt?

Wie viele Menschen in Costa Rica unterstützt ihr?

Im vergangenen Jahr (2015) unterstützten wir 5’768 Schülerinnen und Schüler.

Schüler in Costa Rica | © Steffen Tolle

Schüler in Costa Rica | © Steffen Tolle

Hilf mit!

Wie können Interessierte euch beim Helfen unterstützen?

Die effektivste Hilfe können wir leisten, wenn Menschen uns finanziell unterstützen. Dann können wir gezielt dort helfen, wo aktuell der grösste Bedarf mit der bestmöglichen Wirkung ist. Dank unserer Mitarbeitenden vor Ort sind wir einerseits im Land gut verankert, anderseits operationell flexibel und effizient. Ziel unserer Arbeit ist es, die Stiftung vor Ort bekannter zu machen und Einheimische als Spenderinnen und Spender zu gewinnen, so dass die Stiftung immer weniger von Geldmitteln aus der Schweiz abhängig ist.

Auswanderer oder Tourist?

Bist du ein potenzieller Auswanderer? Oder genießt du das Land lieber als Tourist?

Die Arbeitsteilung hat sich bewährt, wonach ich in der Schweiz die Finanzierung der Stiftung und deren Promotion sicherstelle, unsere Mitarbeitenden die konkrete Arbeit vor Ort verantworten.

Tipps

Hast du einen besonderen Tipp im Zusammenhang mit Costa Rica?

Costa Rica ist ein wunderschönes Land mit liebenswerten Menschen. Costa Rica hat die Voraussetzungen, die Armut im eigenen Land zu verringern. Weil wir überzeugt sind, dass das Land das Potenzial hat, die Armut zu überwinden, lohnen sich Investitionen in die Bildung. Bildung ist letztlich der nachhaltigste Ausweg aus der Armut.

Vielen Dank für die Beantwortung unserer Fragen!

Wir von Tropenwanderer hoffen, dass wir durch dieses Interview auch einen Beitrag leisten konnten und helfen weitere Spender zu finden oder zumindest dabei helfen die Organisationen Edunámica und Amigos de Costa Rica bekannter zu machen.

Falls du als Leser ebenfalls Unterstützung leisten möchtest, dann nimm am Besten mit Steffen Tolle oder direkt mit Edunámica Kontakt auf und finde heraus, wie du deinen Beitrag leisten kannst.

Fasziniert von Costa Rica?

Uns geht es genau so. Darum leben wir hier!

Du möchtest das Land und die Leute kennen lernen?

Das könnte dich auch interessieren

Dani Schenker

Ich lebe seit Januar 2008 in Costa Rica, seit 2013 sogar ganz offiziell, mit Aufenthaltsbewilligung und alles was dazu gehört. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich mit diversen Internetdienstleistungen. Ich wohne mit meiner Familie in Paraíso, in der Nähe von Cartago.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.