Daten sicher online speichern

So sicherst du deine wichtigsten digitalen Daten

Im Jahr 2011 habe ich in einem kleinen Haus in Ciudad Colón gewohnt. Eines „schönen“ Tages zog, von mir unbemerkt, ein Gewitter auf und nach den ersten Regentropfen schlug ein Blitz im Haus ein…

Mein Laptop Bildschirm wurde schwarz und es roch etwas verbrannt…

Zum Glück hatte ich kurz zuvor damit angefangen, meine wichtigen Daten ausserhalb meines Laptops zu speichern.

Wie du das auch machen kannst, zeigen wir dir in diesem Artikel.

Was kann mit deinen digitalen Daten passieren?

Dein Computer lebt ganz schön gefährlich in Costa Rica. Da kann so einiges passieren und darum ist es clever, wenn du deine wichtigen Daten irgendwo zur Sicherheit gespeichert hast. Doch welche Gefahren lauern wirklich?

Der Blitzeinschlag ist natürlich nur eine der möglichen Gefahren. Übrigens… Die Nachbarn hatten vor dem Computer noch einen Überspannungsschutz installiert (sowas in der Art*). Der Desktop PC war ok, aber der Bildschirm war ebenfalls kaputt. Hätte sicherlich auch anders herum sein können. Das ein Blitz einschlägt ist zwar sicher selten aber auch kein Ding der Unmöglichkeit.

Leider kann es in Costa Rica auch einmal zu einem Einbruch kommen (wo kann das nicht passieren?). Und ein Laptop ist bei so einem Fall natürlich ein beliebtes Objekt, das dann gestohlen wird… Inklusive all deiner Daten.

Die wohl grösste Gefahr für dein Computer stellt aber bei Weitem die Feuchtigkeit dar. Zumindest wenn du in einer entsprechenden Region lebst. Ebenfalls sehr problematisch ist es direkt am Meer. Die Luft ist automatisch feuchter und dazu noch salzhaltig.

Im Weiteren kann dir dein Laptop auch einfach mal runterfallen, du kannst aus Versehen einen Virus installieren oder dein Hund verrichtet sein Geschäft darauf… Die möglichen Szenarien sind quasi unendlich…

Fazit: Dein Laptop ist in höchster Gefahr 😉

Welche Daten müssen unbedingt sicher gespeichert werden?

Einige Daten solltest du also aufgrund der bestehenden Gefahren unbedingt sicher abspeichern. Wichtige Daten sind zum Beispiel:

  • Eingescannte Pässe, IDs, Geburtsurkunden, Orden Partonal, Informationen von Versicherungen und so weiter.
  • Bestellbestätigungen, Rechnungen, wichtiger Emailverkehr und so weiter.
  • Adressen von Geschäftspartnern, Familie, und so weiter.

Falls du zum Beispiel ein Hotel betreibst, solltest du unbedingt auch die Reservationen sicher speichern, da du sonst den Überblick verlierst. Gleiche gilt für Touren und andere Dienstleistungen.

Diese Tools zur Datenspeicherung gibt es

Glücklicherweise gibt es heute zahlreiche Tools, die du zur sicheren Speicherung deiner Daten nutzen kannst. Die Rede ist hier von Cloud-Speichern.

Unsere Empfehlung ist Dropbox.

Weitere Onlinespeicher sind:

Die Dropbox Alternativen müssen nicht schlechter sein. Wir arbeiten jedoch seit Jahren problemlos mit Dropbox, weshalb wir dafür auch mit gutem Gewissen eine Empfehlung aussprechen können.

Fast alle diese Anbieter geben dir einen kostenlosen Account zwischen 1-5 GB Speicherplatz kostenlos. Die Daten auf einer kaputten Festplatte zu retten, kann hunderte von Euro kosten und es gibt keine Garantie, dass diese überhaupt noch vorhanden sind.

Falls du mehr Speicherplatz benötigst, musst du die Angebote vergleichen (Kosten starten bei etwa 5$ pro Monat).

TropenlifeWenn du an Costa Rica denkst kommst du ins Träumen?
Du könntest dir ein Leben hier vorstellen?
Auswandern ist dein Traum…?

Aber… du bist dir nicht sicher und hast so viele Fragen!

Dann helfen wir dir gern…

So installierst du Dropbox auf deinem Computer

Nach der Anmeldung bei Dropbox (direkt auf der Startseite) wirst du sofort dazu aufgefordert die Dropbox Software herunterzuladen. Das ist wärmstens empfohlen, da du ohne die Software alle Backups (Sicherungen) manuell machen und hochladen musst. Das wäre nicht die Idee der Sache.

Installation mit PC: Nach dem Herunterladen der Installationsdatei musst du diese öffnen und den Schritten folgen, bis die Software fertig installiert ist.

Installation mit Mac: Du lädst die Datei herunter und verschiebst diese dann in denn Ordner mit allen anderen Programmen.

Nach der Installation kannst du die Dropbox Software öffnen. Nun musst du das Login und Passwort angeben, welches du bei der Anmeldung ausgewählt hast (Login ist deine Email Adresse).

Du bist nun verbunden und wirst in deinem Windows Explorer (bei Mac im Finder). Du findest du nun einen neuen Ordner in deiner Ordnerstruktur. Du erkennst den Ordner am Dropbox Logo. Das ist alles!

Von nun an passiert Folgendes: Alle Dateien, die du in diesen neuen Ordner legst, werden automatisch auch bei Dropbox gespeichert (so lange du mit dem Internet verbunden und bei der Software eingeloggt bist).

Du kannst in deinem Dropbox Ordner auch weitere Unterordner anlegen, damit du den Überblick nicht verlierst.

Dein Dropbox Ordner ist natürlich auch dann verfügbar, wenn du keine Internetverbindung hast. Der Abgleich mit Dropbox findet dann statt, sobald du wieder verbunden bist.

Du kannst die Dropbox Software auch auf mehreren Geräten installieren (z.B. zwei Computer oder auch das Smartphone).

Dropbox zusammengefasst

Du meldest dich bei Dropbox an. Du lädst die Software runter und machst die Installation. Du logst dich ein und nun hast du einen Dropbox Ordner auf deinem Computer. Alles was du in diesem Ordner speicherst, wird auch im Web gesichert. Du kannst von mehreren Geräten auf deine Daten zugreifen.

Externe Festplatte als Alternative

Früher hätte man seine Backups auf einer externen Festplatte gemacht (siehe Beispiele*). Das ist natürlich auch heute noch eine Option, hat aber einige Nachteile.

  1. Du musst die Daten manuell sichern. Sprich, du musst von Zeit zu Zeit manuell ein das Backup starten.
  2. Backups auf eine externe Festplatte dauern immer recht lange, da du viele Daten auf einmal speicherst (läuft bei Dropbox immer sofort und für jede einzelne Datei).
  3. Du verlierst alle Daten, die du seit dem letzten Backup erstellt oder bearbeitet hast.
  4. Deine externe Festplatte kann ebenfalls vom Blitzeinschlag oder von der Feuchtigkeit betroffen sein und nicht mehr funktionieren.

Alle diese Probleme treten bei der Speicherung online nicht auf. Wenn du deine Daten also gesichert haben willst, solltest du dir Dropbox (oder eine der bekannten Alternativen) ansehen.

Sichere deine Daten!

Auswandern nach Costa Rica

Gerne unterstützen wir dich weiter.

Beantworte die folgende Frage:

Wo stehst du gerade?

Vielleicht auswandern?  Ich wandere aus!  Ich lebe in Costa Rica

Das könnte dich auch interessieren

Dani Schenker

Ich lebe seit Januar 2008 in Costa Rica, seit 2013 sogar ganz offiziell, mit Aufenthaltsbewilligung und alles was dazu gehört. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich mit diversen Internetdienstleistungen. Ich wohne mit meiner Familie in Paraíso, in der Nähe von Cartago.

2 Antworten
  1. hampi
    hampi says:

    hallo dani,
    du sprichst genau mein Problem und meine bedenken über die datensicherung an.
    ich habe eine externe Festplatte, mit all den Nachteilen die du beschrieben hast.
    von diesen drop box ect. und dem umgang damit wusste ich leider zu wenig.
    werde das jetzt mal in angriff nehmen.
    das wegen der Feuchtigkeit usw. kenne ich seit ein paar tagen auch. bin in parrita
    seit einem Monat und dank der Luftfeuchtigkeit funktioniert die schifttaste nicht mehr.
    deshalb die Kleinschreibung.
    herzliche grüsse
    hampi
    ps. bin noch bis 25. januar in costa rica. vielleicht kann ich’s mir mal einrichten nach
    cartago zu kommen

    Antworten
    • Dani Schenker
      Dani Schenker says:

      Hallo Hampi,

      besten Dank für deinen Kommentar!
      Dropbox ist eine gute Sache und ich kann es nur empfehlen.

      Sag Bescheid, falls du in der Nähe bist.

      Schöne Grüsse
      Dani

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.