Geschäftsidee Franchise Costa Rica

Geschäftsidee: Franchising in Costa Rica

Das Konzept des Franchising ist heute weltweit bekannt. Und wer noch nicht weiß, was darunter zu verstehen ist, der wird zumindest die bekanntesten Franchisen kennen. Dazu gehören etwa McDonalds, Pizza Hut, Burger King und viele weitere Unternehmen.

Wie das grundsätzlich funktioniert und warum das eine interessante Geschäftsidee für Costa Rica ist, erfährst du in diesem Artikel. Natürlich auch, ob etwas dagegen spricht…

 Nichts für dich? Dann seh dir alle unsere Geschäftsideen an! 

Was ist Franchising?

Unter Franchising versteht man eine vertraglich geregelte Zusammenarbeit zwischen einem Unternehmen (Franchisegeber) und einem Franchisenehmer. Einfach ausgedrückt darf der Franchisenehmer eine bekannte Marke nutzen und muss so nicht bei Null anfangen. Der Franchisegeber wird dafür am Gewinn beteiligt und kann so sein Geschäft ebenfalls weiter ausbauen.

Mehr dazu kannst du auch bei Wikipedia lesen. Wir wollen an dieser Stelle nicht weiter darauf eingehen, da dies den Rahmen des Artikels sprengen würde. Falls du also nicht weißt, was du dir unter einer Franchise vorstellen musst, dann lies unbedingt die Details bei Wikipedia.

Hier haben wir noch ein interessantes Video gefunden. Es wird ziemlich detailliert aufgezeigt, wie das mit den Franchisen funktioniert. Ansehen, wenn du mal 20 Minuten Zeit hast.

Welche Franchisen gibt es?

Franchisen gibt es im Prinzip in allen möglichen Geschäftsfeldern. Besonders bekannt sind aber auf jeden Fall diejenigen aus der Gastronomie. Allen voran sind hier Unternehmen wie McDonalds, Burger King, Subway, KFC, Pizza Hut und viele weitere Fastfood-Ketten zu nennen. Sie alle funktionieren auf dem Franchisen-Prinzip. Sprich, jede McDonalds Filiale wird nicht direkt von McDonalds betrieben, sondern von einem Franchisenehmer.

Franchisen gibt es aber in sehr vielen Branchen. In diesem Verzeichnis für Franchisen werden zum Beispiel weit über 30 verschiedene Kategorien gelistet und diese reichen von Computer & Internet über Gesundheit bis hin zu Reisen. Wenn du also an einem Franchise Geschäft interessiert bist, bedeutet das nicht, dass du unbedingt ein Fastfood Restaurant eröffnen musst. Puhhh… Glück gehabt 😉

Siehe auch: Franchisen-Verzeichnis für Costa Rica

Welche Franchise ist die richtige für Costa Rica (und dich)?

Wie du siehst, kannst du dich bei der Wahl einer Franchise auf ein Geschäftsmodell konzentrieren, mit dem du bereits vertraut bist. Solltest du also dein Leben lang im Bereich „Fotografie“ tätig gewesen sein, dann macht es auch Sinn, eine Franchise in dem Bereich zu suchen.

Nur weil du nach Costa Rica auswanderst, bedeutet das nicht, dass du unbedingt im Tourismus tätig sein musst. Im Gegenteil, für viele Auswanderer könnte das eine fatale Entscheidung sein. Denn, wie jedes Business musst du auch mit einem Hotel oder einem anderen Angebot für Touristen gewisse Voraussetzungen mitbringen. Sollten diese fehlen, dann wird dein Geschäft scheitern und zumeist auch die Auswanderung als Ganzes.

Wie heißt es so schön… Schuster bleib bei deinem Leisten!

Fastfood in Costa Rica beliebt

Das soll aber nicht bedeuten, dass es keine Ausnahmen gibt. Denn, immerhin kann es auch manchmal sinnvoll sein, sich am Markt zu orientieren und sich daran anzupassen.

Tatsache ist, dass Fastfood in Costa Rica extrem beliebt ist und jährlich finden unzählige neue Franchisen (oder eben Restaurant-Ketten) ihren Weg in dieses kleine Land. Und der Markt scheint noch nicht gesättigt zu sein. Warum also nicht auch in diesem Bereich mal ein paar Infos einholen?

Franchising Costa Rica

Die Kosten spielen eine Rolle

Wenn wir nochmal einen Blick in das Verzeichnis der Franchisen werfen stellen wir fest, dass es Franchisen für jedes Budget gibt. Angefangen bei unter 1’000 USD bis hin zu Millionen. Die Eröffnung eines McDonalds etwa, wird nicht unter 1 Mio. USD machbar sein.

Je nach verfügbaren finanziellen Mittel, musst du also deine Suche eventuell auf einen maximalen Geldwert begrenzen.

Vorteile von Franchise Geschäften

  • Mit einer Franchise übernimmst du ein bereits funktionierendes Geschäftsmodell. Du läufst also nicht Gefahr, ein Produkt an den Markt zu bringen, das niemand will.
  • Je bekannter die Franchise ist, desto weniger aufwändig wird dein Marketing (und weniger teuer).
  • Die Kunden haben bereits vertrauen zu der bekannten Marke und müsse nicht erst überzeugt werden.
  • Durch die Vorgaben des Franchisegebers kannst du vieles lernen und wirst viele Anfängerfehler umgehen können.
  • Du kannst von Anfang an auf ein lukratives Geschäft setzen.
  • Du wirst bei jedem Schritt vom Franchisegeber unterstützt.
  • Du musst dich nicht um die Herkunft der Produkte kümmern. Alle Prozesse sind bereits vorhanden.
  • Du bekommst sehr gute Einkaufspreise, da du Teil eines großen Apart bist.
  • Der Franchisegeber sorgt immer dafür, dass du auf dem neusten Stand bist (Weiterbildungen, etc).
  • Die Marktforschung kannst du dir sparen. Der Franchisegeber erfindet neue Produkte und testet diese, bevor du ein Risiko eingehen musst.

TropenlifeWenn du an Costa Rica denkst kommst du ins Träumen?
Du könntest dir ein Leben hier vorstellen?
Auswandern ist dein Traum…?

Aber… du bist dir nicht sicher und hast so viele Fragen!

Dann helfen wir dir gern…

Nachteile einer Franchise

  • Durch die Franchise wird dein Geschäft eingeschränkt und es ist nicht viel Platz für Kreativität.
  • Du musst jeden Monat ein Teil deines Gewinns an den Franchisegeber abgeben (bei McDonalds z.B. 4%).
  • Zusätzlich zur Gewinnbeteiligung fallen in den meisten Fällen noch Mietkosten für die Franchise an. Diese bezahlst du selbstverständlich auch dann, wenn dein Geschäft nicht gut läuft.
  • Die Kosten für den Start können um einiges höher sein, als wenn du das Geschäft unter deinem eigenen Namen startest.
  • Marketing ist zwar einfacher da die Marke schon bekannt ist, die Kosten dafür musst du dennoch selbst tragen.
  • Keine freie Wahl, wenn es um Lieferanten und Dienstleister geht. Diese werden oft durch die Franchise definiert.
  • Langwierige Verträge sorgen dafür, dass du langfristig gebunden bist.
  • Jedes Geschäft bringt ein Risiko. Auch eine Franchise.

Fazit

Wie du also siehst, bringt Franchising viele Vor- und Nachteile. Als Auswanderer stehst du jedoch sowieso an einem Neuanfang und da jedes Geschäft risikoreich ist, könnten die Vorteile einer Franchise durchaus überwiegen.

Während in Costa Rica die Franchisen aus dem Gastrobereich besonders beliebt sind, bedeutet dies nicht, dass du nicht auch in einem anderen Bereich eine interessante Franchise finden kannst. Ein genauer Blick auf dieses Thema könnte sich also lohnen.

Suchst du noch nach der passenden Geschäftsidee als Auswanderer in Costa Rica? Dann melde dich unbedingt zu unserem kostenlosen Newsletter an. So erfährst du sofort, wenn wir wieder eine neue Businessidee vorstellen. Trage dich jetzt in das untenstehende Formular ein!

Auswandern nach Costa Rica

War dieser Artikel hilfreich? Gerne unterstützen wir dich weiter.

Beantworte die folgende Frage:

Wo stehst du gerade?

Vielleicht auswandern?  Ich wandere aus!  Ich lebe in Costa Rica

Das könnte dich auch interessieren

Dani Schenker

Ich lebe seit Januar 2008 in Costa Rica, seit 2013 sogar ganz offiziell, mit Aufenthaltsbewilligung und alles was dazu gehört. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich mit diversen Internetdienstleistungen. Ich wohne mit meiner Familie in Paraíso, in der Nähe von Cartago.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.