Kreditkarte bezahlen in Costa Rica

Geld: Wie bezahlen in Costa Rica

Ob als Auswanderer oder als Urlauber / Reisender, die Frage nach dem Geld ist eigentlich immer gleich wichtig. Konkret, wie komme ich im betreffenden Land an Geld? Und wie kann ich bezahlen?

Nachfolgend wollen wir das hier für Costa Rica klären, wo die Sache grundsätzlich sehr einfach ist.

Colones oder Dollar als Währung

Als Erstes sollten wir natürlich gleich einmal die Frage nach der Währung klären. Und zwar sind das die Colones, resp. der Colón (was wiederum Cristóbal Colón kommt, oder Christoph Kolumbus, wie wir sagen würden).

Die kleinste Münze ist die 5 Colones, gefolgt von 10 ₡ und 25 ₡. Das Colones Symbol sieht so aus: ₡

Weitere Münzen sind die 100 ₡ und die 500 ₡. Im Moment sind die 500 Colones etwas weniger als 1 Euro wert (1 € = 560 ₡). Aktueller Kurs ansehen (Währungsrechner von Google).

Beiden Noten gibt es 1’000 ₡, 2’000 ₡, 5’000 ₡, 10’000 ₡, 20’000 ₡ und 50’000 ₡. Achtung: Bereits die 20’000 ₡ Note wird vielerorts nicht akzeptiert. Die 20’000 und 50’000 Noten gibt es erst seit 2012. Zum einen ist das für costa-ricanische Verhältnisse ein hoher Betrag und zum anderen fürchten sich Geschäfte und Restaurants vor Fälschungen. Nicht weil Fälschungen so oft vorkommen, sondern eher weil sie diese Noten nicht gut kennen und die Kontrolle daher schwierig ist.

Grundsätzlich ist es so, dass in Costa Rica der US-Dollar nicht als zweite Währung zu bezeichnen ist. Wenn du nämlich in irgend einem abgelegenen Ort mit Dollar bezahlen willst, ist es sehr gut möglich, dass das nicht akzeptiert wird, sondern nur die Landeswährung.

Das gesagt, muss man aber natürlich auch sehen, dass der Dollar in den touristischen Orten absolut Standard ist. Sehr oft werden die Preise bei Hotels sogar nur in Dollar angegeben. Viele Restaurants geben Preise in Colones und Dollar an.

Insiderwissen: Grössere Unternehmen berechnen die Löhne ihrer Mitarbeiter oft in Dollar, bezahlen jedoch in Colones aus. Dies kann, je nach aktuellem Wechselkurs positiv, aber auch mal sehr negativ für den Angestellten sein.

Dollar oder Colones

Welche Währung nutzt man in Costa Rica?

Komme ich einfach an Bargeld?

Kurz gesagt: Ja!

In Costa Rica verfügen sogar kleinere Orte über eine Bank oder zumindest über einen Geldautomaten, wo du Bargeld abheben kannst.

Bis auf einige wenige kannst du an den Automaten sogar mit deiner Maestro / EC Karte Geld abheben. Das heißt, du musst nicht einmal eine Kreditkarte haben.

Natürlich werden auch alle gängigen Kreditkarten, wie Visa, Mastercard und so weiter, bei den Geldautomaten akzeptiert.

Achtung! Geldautomaten nachts geschlossen!
Aufgrund einiger nächtlicher Überfälle, sind heute viele Bankautomaten in der Nacht geschlossen (ab 22:00 Uhr). Daran sollte man vor allem denken, wenn man später noch ausgehen möchte.

Das trifft nicht auf alle Orte zu. Es ist aber sowieso sinnvoll nicht nachts Geld abzuheben!

Tipp: In einer kleinen „Notfall-Situation“ habe ich sogar schon mit einer Visa Karte in einer Bank Geld „gekauft“, statt am Automaten abheben. Eine Lösung gibt es also immer irgendwie.

Liste aller Banken in Costa Rica

 

Du möchtest Costa Rica gerne kennen lernen und hierher reisen?

Kein Problem, wir können dir helfen! Mit einer unverbindlichen Offerte für deine massgeschneiderte Costa Rica Reise.

 

Werden Kreditkarten akzeptiert?

Kurze Antwort: Ja, absolut!

Kreditkarten sind in Costa Rica noch viel mehr als Zahlungsmittel verbreitet, als in Europa. So gut wie jeder Costa Ricaner hat eine und nutzt diese regelmäßig.

Die Ticos nutzen ihre Kreditkarten sogar für kleinste Beträge im Supermarkt. Zum Beispiel beim Kauf einer Flasche Wasser oder für Kaugummi. Dadurch akzeptieren sogar viele kleine Läden (Pulperias) oder Restaurants Kreditkarten.

Ich persönlich bin heute sogar überrascht, wenn ein Bistro in einem Urlaubsort wie Jacó keine Kreditkarte als Zahlungsmittel annimmt. Denn davon geht man hier mittlerweile einfach aus.

Insiderwissen: Der Umgang mit Kreditkarten gleicht hier jenem der US Amerikaner. Die Leute verschulden sich viel schneller, weil die Kreditkarte sofort Zugang zu Dingen bringt, die man sich eigentlich nicht leisten kann. Da wird auch mal eine Kreditkarte genommen, um eine andere Kreditkartenrechnung ab zu bezahlen.

Kreditkarte bezahlen in Costa Rica

Mit Kreditkarte bezahlen in Costa Rica | © frankieleon

Geld und Bank für Auswanderer

Grundsätzlich ist es so, dass Ausländer in Costa Rica nur schwierig ein Bankkonto eröffnen können. Wobei es sicher möglich ist, wenn der Betrag stimmt.

Sobald du als Auswanderer aber die Residencia (Aufenthaltsbewilligung) hast, kannst du problemlos ein Konto eröffnen. Ich habe besonders mit der Banco Nacional gute Erfahrungen gemacht. Dort lief die Eröffnung am unkompliziertesten ab (ohne Einkommensnachweis und so weiter).

  • Falls du regelmäßig Geld aus Deutschland empfängst (z.B. von Touristen), ist es sinnvoll ein Konto in Euro einzurichten. Denn sonst weißt du nie, wie die Umrechnung gemacht wird und verlierst einiges an Geld.
  • Um ein Konto ohne Limit oder eine Kreditkarte zu erhalten, musst du dein Einkommen nachweisen können. Dazu musst du einen sogenannten CPA (Einkommensnachweis durch einen Buchhalter) einbringen. Kostet in der Regel ca. 80$.
  • Einen Buchhalter anzustellen ist generell eine gute Idee. Die Kosten dafür sind sehr überschaubar (ich bezahle z.B. nur 10’000 Colones pro Monat – ca. 20$).

Mehr für Auswanderer: Infos zum Bankkonto eröffnen

Wenn du an Costa Rica denkst kommst du ins Träumen?
Du könntest dir ein Leben hier vorstellen?
Auswandern ist dein Traum...?

Aber... du bist dir nicht sicher und hast so viele Fragen!

Dann helfen wir dir gern...

Geld mitnehmen nach Costa Rica

Falls du noch nicht alles nach deiner Ankunft in Costa Rica geregelt hast, also zum Beispiel jemanden organisiert hast der dich am Flughafen abholt und das Hotel für die erste Nacht, dann macht es durchaus Sinn einige Colones mitzunehmen. Empfehlenswert wären da vielleicht 50’000 Colones. Damit solltest du problemlos nach San José kommen und noch genug übrig haben.

Denk daran, dass du in Costa Rica recht einfach an Bargeld kommen kannst und somit ist es nicht nötig viel Geld mitzunehmen. Der Wechselkurs zuhause wird wahrscheinlich nicht sehr gut sein.

Eine Alternative ist noch, dass du US Dollar mitbringst. Hotels kannst du in der Regel immer auch mit USD bezahlen. Die Taxis am Flughafen akzeptieren grösstenteils auch das amerikanische Geld.

Geld wechseln in Costa Rica

Solltest du dennoch eine grössere Geldmenge von zuhause mitbringen, egal ob Dollar oder Euro, kannst du diese bei so ziemlich jeder Bank zu Colones tauschen.

Du findest sicherlich auch andere Einrichtungen, die dir eine Möglichkeit zum Wechseln von Geld anbieten. Davon wollen wir dringend abraten. Egal, ob im Hotel, auf der Strasse, bei der Touristeninformation… Halte dich davon fern und wechsle dein Geld nur bei einer Bank.

Ob du nun USD oder Euro wechselst, spielt keine grosse Rolle. In den Banken sind die Wechselkurse sicherlich „fair“ (so fair Banken nun mal sind). Der Euro-Wechselkurs wird sicherlich nicht der beste sein. Denk aber daran, dass du beim Wechseln in USD in der Heimat auch bereits einen Verlust machst. Wenn du also erst in USD und dann in Colones wechselst, dann fallen quasi zwei Mal Gebühren an.

Der Vorteil des Dollars ist, dass du damit auch die Hotels und gewisse Attraktionen (Ausflüge usw) bezahlen kannst. Euro wird so ziemlich nirgends angenommen.

Costa Rica ist teuer

Wie teuer ist Costa Rica? | (C) The LEAF Project

Reisebrieftasche

Reisebrieftasche bei Amazon*

Wasserdichte Geldbörse

Wasserdichte Geldbörse bei Amazon*

Dokumententasche wasserdicht

Dokumententasche bei Amazon*

Travellers und andere Reisechecks

Leider ist es so, dass Travellerschecks und ähnliche Checks in Costa Rica kaum mehr eine Bedeutung haben. Soll heißen, dass diese vielerorts nicht mehr angenommen werden und du diese wahrscheinlich einfach wieder nach hause schleppen wirst.

Karten für Costa Rica freischalten!

Ob EC oder Kreditkarte, bei den meisten Banken musst du heute deine Karten für bestimmte Länder freischalten lassen.

Konkret heißt das, dass du vor der Abreise deiner Bank Bescheid sagen musst, dass du in nächster Zeit deine Karten in Costa Rica nutzen wirst.

Solltest du das vergessen, funktionieren deine Karten hier nicht. Aber keine Panik, ein Anruf reicht in der Regel und deine Bank schaltet die Karte sofort für Costa Rica frei und schon kannst die Landeswährung besorgen.

Spanische Wörter rund ums Geld

Falls du noch ein paar Wörter lernen möchtest, um besser vorbereitet zu sein:

  • Die Bank = el banco
  • Wo ist die Bank? = Donde esta el banco?
  • Geld = dinero / plata („plata“ bedeutet „Silber“, wird aber umgangssprachlich für „Geld“ genutzt)
  • Münzen = monedas
  • Noten = billetes
  • Wechselkurs = tipo de gambio
  • Wechsel = gambio
  • Ich möchte wechseln = Quiero gambiar.
  • Bar bezahlen = pagar en efectivo
  • Mit Karte bezahlen = pagar con tarjeta
  • Kreditkarte = tarjeta credito
  • Bankautomat = cajero automático (kann auch „ATM“ genannt werden)
  • Die Rechnung, bitte! = La cuenta, por favor!
  • CRC = Costa Rica Cólon

Fazit

Ok, du siehst also, Geld ist in Costa Rica kein großes Problem. Vor allem als Tourist nicht.

Wer sich wirklich nicht sicher ist, der kann zur Sicherheit ein paar Dollar mitnehmen. Eventuell für die Fahrt mit dem Taxi vom Flughafen zum Hotel. Tatsache ist aber, dass du bereits am Flughafen mehrere Bankautomaten zur Verfügung hast und dich dort bereits mit Colones versorgen kannst.

Fasziniert von Costa Rica?

Uns geht es genau so. Darum leben wir hier!

Du möchtest das Land und die Leute kennen lernen?

Das könnte dich auch interessieren

Dani Schenker

Ich lebe seit Januar 2008 in Costa Rica, seit 2013 sogar ganz offiziell, mit Aufenthaltsbewilligung und alles was dazu gehört. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich mit diversen Internetdienstleistungen. Ich wohne mit meiner Familie in Paraíso, in der Nähe von Cartago.

4 Antworten
    • Dani Schenker
      Dani Schenker says:

      Hallo Nathi!
      Meiner Meinung nach ist es so, dass das über die Mietwagenfirma läuft. Sprich, das wird wahrscheinlich deiner Kreditkarte belastet.
      Grüsse
      Dani

      Antworten
  1. Sascha
    Sascha says:

    Hallo Dani, danke erstmal für die vielen Infos!
    Ich möchte Anfang Januar mit 2 Freunden nach Costa Rica und wir wissen aktuell noch nicht ob wir bereits in Deutschland schon Euro in Colon tauschen sollen oder ist der Wechselkurs in CR besser/schlechter als in Deutschland ?!
    Wir haben auch desöfteren gelesen, dass man keinesfalls am Flughafen Geld tauschen sollte (aufgrund des schlechten Wechselkurses)..Ich schätze aber mal, dass damit die Wechselstuben gemeint sind oder ? Die ATM’s am Flughafen oder sonst wo im Land sollten sich im Wechselkurs doch nicht unterscheiden.

    Danke schon mal im Vorraus 😉

    Antworten
    • Dani Schenker
      Dani Schenker says:

      Hallo Sascha!
      Ja, mit „am Flughafen“ sind die Wechselstuben gemeint. Wobei ich jetzt nicht mal sagen könnte, ob es das am CR Flughafen gibt 😉

      Wie die Wechselkurse in Deutschland sind, weiss ich jetzt leider nicht. Das kannst du ja aber einfach herausfinden. Für Costa Rica findest du die aktuellen Kurse auf den Websites der Banken. Z.B. hier von der Banco Nacional: http://www.bncr.fi.cr/BNCR/TipoCambio.aspx
      Vergleiche einfach mal an 2-3 verschiedenen Tagen, damit du siehst wie die Unterschiede etwa sind.

      Ansonsten kann ich eigentlich nur empfehlen, dass ihr Visa oder Mastercard Karten dabei habt, mit denen ihr Geld am Automaten beziehen könnt (hat es auch am Flughafen). Die EC / Maestro Karten gehen bei immer weniger Automaten, wie ich von diversen Reisenden in den letzten Monaten vernommen habe.

      Ich hoffe, das hilft euch weiter.

      Pura vida!

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.