Lebenskosten Costa Rica

Für Auswanderer ist die Frage der Kosten im Land eine der zentralen. Denn nachdem du bereits viel Geld für die Übersiedlung als solches ausgegeben hast, musst du hier ja auch irgendwie leben und dein Dach über dem Kopf, das Essen usw. bezahlen können.

Gerne gehen wir auf dieses Thema ein.

Generell

Klar, es kommt ganz auf dich drauf an. Denn ein Maximum, was hier das Leben kosten kann, gibt es nicht. Es gibt Leute hier, die im Monat mehr als 5’000 USD ausgeben. Und dies ist, obwohl Costa Rica sehr teuer ist, viel Geld. Wie wir wahrscheinlich schon einige Male geschrieben haben, kannst du die Preise in gewissen Dingen vor Ort eher mit der teuren Schweiz vergleichen als mit Deutschland.

Auf Basis eines Minimum-Budgets können wir uns eher auf eine Diskussion um die Lebenskosten einlassen.

Wir glauben, dass du in Costa Rica sehr wohl und auch gut mit einem Budget von monatlich 1’200 USD gut leben kannst. Falls du eine Wohnung mietest und nicht in einem Haus zur Miete wohnst oder es mit der Hilfe einer Bank kaufen möchtest, also somit etwas günstiger fährst, liegt das Leben allfällig auch mit 900 USD im Monat drin.

Selbstverständlich gibt es viele Leute, die auch mit weniger leben. Falls ja, dann musst du aber mit allfälligen Abstrichen rechnen. Ein Auto z.B. kostet hier viel…

Tipp: Schau dir hier einige Lebensunterhaltskosten Beispiele an!

Lebenshaltungskosten im einzelnen

Lebensmittel

Diese sind sicherlich der Punkt, an denen die Budgets einzelner Haushalte sehr weit auseinander driften können. Denn in Costa Rica erhältst du praktisch alles. Ein San Pellegrino Mineralwasser z.B. erhältst du in vielen hiesigen Supermärkten. Die Frage stellt sich einzig beim Preis, denn der Preis ist ziemlich sicher höher als in Europa.

Lies mehr über das Einkaufen von Lebensmitteln: Lebensmittel einkaufen in Costa Rica.

Auswärts essen

Wenn du gerne auswärts isst, so kann auch dies günstig oder sehr teuer ausfallen.

Falls du etwas günstiger fahren möchtest, so solltest du dir unbedingt die sogenannten „Sodas“ genauer ansehen. Dies sind kleine Imbisse. Meistens findest du keine absolut umwerfende Dekoration oder ähnliches, es ist eher zweckmässig. Und vielfach hast du auch nicht viel Platz, um zu sitzen, sondern gehst vielleicht dorthin zum „Take away“. Diese sind aber sehr günstig und das Essen ist gut.

Ich habe z.B. ein chinesisches Restaurant um die Ecke oder auch ein oder zwei andere Sodas, die ich ab und zu besuche.

Wohnen

Nach dem Essen benötigst du ein Dach über dem Kopf. Auch hier kommt es ganz auf dich drauf an und was du dir vorstellst. Denn nach oben sind fast keine Grenzen gesetzt.

Willkommen im Paradies!

Wo möchtest du denn gerne leben? An der Küste, in der Höhe oder doch im städtischen Ballungsraum, dem Valle Central?

Im Grundsatz wird es günstiger, je weiter weg du von San José und anderen Ballungsräumen lebst. Selbstverständlich sind die Küstenregionen bei dieser Aussage ausgeschlossen…

Zwei Punkte sind aus unserer Sicht ausschlaggebend:

  • Eigene Präferenzen
  • Infrastruktur

Zur Infrastruktur komme ich sogleich…

Foto: Sara Hopkins

Foto: Sara Hopkins

Infrastruktur

Wenn du gerne am Strand leben möchtest, so musst du wissen, dass die Infrastruktur nicht dieselbe ist wie im Zentraltal. Unter Infrastruktur fassen wir folgendes zusammen:

  • Kommunikation
  • Internet
  • Strassen
  • Shopping
  • Zugang zu ärztlicher Behandlung
  • Andere Dinge, welche unsere direkte Umwelt betreffen

Beispiel Gesundheit

Wenn du nun bereits etwas älter bist und auf ärztliche Behandlung in der Nähe zählen möchtest, so sind die Küstenregionen nicht unbedingt die richtige Wahl. Denn in vielen Orten gibt es nur Ebais und keine Spitäler. Sollte man sich für eine grössere Behandlung – oder Gott behüte nach einem Unfall – in ärztliche Behandlung begeben wollen, so kann dies mit den Strassenzuständen hier in Costa Rica Stunden dauern.

Lies mehr zum Thema Krankheit oder Unfall.

Foto: Casey Atchley

Foto: Casey Atchley

Beispiel Klimaanlage

Ein anderes Beispiel ist, dass du an Küstenregionen je nach gusto mit Klimaanlagen als auch deren direkten Kosten rechnen musst.

Beispiel Verkehr

Andererseits hast du in San José mehr Verkehr. Auch wenn du in Aussenbezirken wohnst, kann es im Morgen- als auch Abendverkehr zu ungewohnt viel Verkehr vor deinem Heim kommen. Wenn es z.B. einen Unfall gibt, verursacht dies vielfach und relativ schnell eine imense Verkehrsbehinderung und Stau aufgrund fehlender Ausweichmöglichkeit.

Heute morgen z.B. war ich nach einem Unfall schnell mal eine halbe Stunde länger unterwegs. Andere noch länger.

Lies hier mehr über das Arbeitsleben in Costa Rica sowie die Rush Hour im Zug.

Beispiel Sicherheit

Für deine Sicherheit musst du allfällig etwas mehr Geld ausgeben. Denn wenn du bereits einmal in San José unterwegs warst, hast du festgestellt, dass die Häuser einen Zugang durch Eindringlinge zu verhindern mögen. In abgeschiederen Orten ist dies rarer. Man stellt sogar das Auto einfach vor dem Haus ab, auf dem eigenen Rasen.

TropenlifeWenn du an Costa Rica denkst kommst du ins Träumen?
Du könntest dir ein Leben hier vorstellen?
Auswandern ist dein Traum…?

Aber… du bist dir nicht sicher und hast so viele Fragen!

Dann helfen wir dir gern…

Wo ich lebe und warum

Ich wohne in der Stadt Cartago, was sich im Zentraltal des Landesinneren, ca. 25km von San José entfernt befindet. Warum?

  • Zum einen mag ich es warm, eine ständig hohe Luftfeuchtigkeit liegt mir aber dennoch nicht.
  • Gerne habe ich eine gute Infrastruktur, welche ich hier vorfinde.
  • Ich bin jung und auch gesund, aber trotzdem würde es mir etwas Kopfschmerzen bereiten bei einem medizinischen Notfall mehrere Stunden unterwegs sein zu müssen.
  • Ab und zu mag ich Shopping. Hier finde ich alles, was ich benötige.
  • Ausserdem liebe ich das Kino und möchte neue Filme sofort sehen und nicht warten müssen.
  • Die Interaktion mit den Ticos ist für mich überaus wichtig, bin ich doch hierhergekommen, da mir die Kultur gefällt. Meine Nachbarn sind alle Ticos.
  • Nicht zuletzt finde ich hier in Cartago mein soziales Umfeld.
Du lebst in Costa Rica? Erzähl uns wie deine Situation ist, was du für Erfahrungen gemacht hast und was du unseren Lesern mitteilen könntest. Wie immer, im Kommentarfeld.

Pura vida!

 

Titelbild: The LEAF Project

Auswandern nach Costa Rica

War dieser Artikel hilfreich? Gerne unterstützen wir dich weiter.

Beantworte die folgende Frage:

Wo stehst du gerade?

Vielleicht auswandern?  Ich wandere aus!  Ich lebe in Costa Rica

Das könnte dich auch interessieren

Marc Tschallener

Meine Frau und ich wohnen seit Dezember 2014 in der Stadt Cartago im Zentraltal Costa Ricas. Was für meine Frau eine Rückkehr in ihr Heimatland, ist für mich eine Auswanderung aus der Schweiz nach Zentralamerika. Hier arbeite ich im Tourismus-Bereich, in einer erfolgreichen Destination Management-Agentur.

2 Antworten
  1. Anita
    Anita says:

    Kann man sich in Costa Rica gut selbständig machen – bin in Rente und möchte diese durch Yogakurse oder Coaching austocken können.
    Liebe Grüße aus D
    Anita

    Antworten
    • Dani Schenker
      Dani Schenker says:

      Hallo Anita,

      ja, sich selbstständig machen ist in Costa Rica mittlerweile sehr einfach.
      Ich bin mir aber im Moment nicht sicher, ob die Aufenthaltsbewilligung als Rentnerin auch mit einer Arbeitsbewilligung kommt. Ich versuche das mal herauszufinden.

      Grüsse
      Dani

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.