Nationalpark Rincón de la Vieja – Costa Rica

Der Rincón de la Vieja Nationalpark befindet sich im Nordwesten des Landes rund 25km von Liberia entfernt. Hier findest du die Übersicht über alle Nationalparks.

Es handelt sich hierbei um einen Nationalpark, der um den gleichnamigen Vulkan entstanden ist. Verschiedenste Tiere nennen diese Gegend ihr zu Hause.

Wanderwege Las Pailas & Santa Maria

Nachdem du an der jeweiligen Rangerstation respektive dem jeweiligen Eingang angekommen bist, bedarf es einer kurzen Formalität:

– Kurzes Besprechen welchen Weg du wählen wirst
– Unterschreiben und Angabe der Passnummer sowie des Namens (Pass oder Passkopie also nicht vergessen)
Auf dem Rundweg Las Pailas, den ich kenne, hast du die Möglichkeit verschiedenste blubbernde Schlammlöcher zu besichtigen. Auch befindet sich ein kleiner Wasserfall auf der Route, der ein schönes Fotomotiv abgibt sowie der Vulcancito (kleiner Vulkan). Dieser ist ein Erdloch, aus welchem Hitze und Dampf mit einer Note von Schwefel empor steigen.

Die Wanderwege sind hier mittlerweilen so gut, dass du dich auch im Rollstuhl einigermassen gut fortbewegen kannst. Der Weg – je nach Richtung, die du einschlägst – führt zuerst über offene Teile und dann durch bewaldetes und schattigeres Gebiet. Wie geschrieben, je nachdem wie du die Route angehst.

Es ist spannend zu sehen wie die Schlammöcher blubbern, die Fumarolen rauchen. Man spührt die Hitze und riecht den Geruch faulender Eier, was typisch ist für Schwefel.
Es wird dir bewusst, dass du auf einem Vulkan spazieren gehst.

Tipp:Man gibt mir an, dass die verschiedenen Fumarolen, Schlammlöcher und weiteren natürlichen Attraktionen des Nationalparks, in der grünen Saison aktiver sind.

Nationalpark Rincón de la Vieja | Foto: Marc Tschallener

Nationalpark Rincón de la Vieja | Foto: Marc Tschallener

Nationalpark Rincón de la Vieja, „Vulcancito“ | Foto: Marc Tschallener

Sicherheitshinweise

Um den Vulkan herum gibt es viele verschiedene Formationen, unter anderem Löcher in der Erde, aus welchen stetig Dampf entsteigt. Diese sorgen dafür, dass der Vulkan keinen allzu grossen Druck erzeugt, der zu einer Erruption führen könnte.

Jene Löcher sind jedoch gefährlich und du solltest auf keinen Fall die Wanderwege verlassen. Des Weiteren trinke bitte nicht vom Wasser der verschiedenen kleinen Flüsschen und Wasserfälle. Die Mehrheit dieser enthalten chemische Substanzen, welche für den menschlichen Körper nicht unbedingt bekömmlich, wenn nicht sogar gefährlich, sind.

Nationalpark Rincón de la Vieja, kleiner Wasserfall unterwegs | Foto: Marc Tschallener

Verbindungsmöglichkeiten

Du kannst deinen Besuch im Nationalpark Rincón de la Vieja gut mit weiteren Destinationen kombinieren. Zum Beispiel mit Monteverde oder La Fortuna im Osten oder mit einem der Strände auf der Nicoya-Halbinsel im Westen.

 

Du möchtest Costa Rica gerne kennen lernen und hierher reisen?

Kein Problem, wir können dir helfen! Mit einer unverbindlichen Offerte für deine massgeschneiderte Costa Rica Reise.

Tropenbooking

 

Fazit

Der Nationalpark ist auf jeden Fall einen Besuch wert!

Zusätzlich ist er noch beinahe ein Geheimtipp, da er bislang von grossen Touristenströmen verschont geblieben ist. Wenn du gerne einige Stunden wandern möchtest, so kannst du dies hier auf verschiedenen Wegen tun. Bis 8 Stunden. Am besten fragst du bei der entsprechenden Rangerstation nach. Den Rundweg auf Las Pailas kannst du aber innerhalb von 1 – 2h im gemütlichen Tempo laufen.

Diesen Beitrag findest du auf der Blogparade von Gin des Lebens zu Costa Rica.

Kennst du den Nationalpark bereits? Welche Erfahrungen hast du gemacht? Oder denkst du bei einem Besuch hier in Costa Rica gehört er auf deinen Besuchsplan?

Pura vida!

 

Titelbild: Marc Tschallener

Fasziniert von Costa Rica?

Uns geht es genau so. Darum leben wir auch hier!

Du möchtest das Land und die Leute kennen lernen?

Das könnte dich auch interessieren

Marc Tschallener

Meine Frau und ich wohnen seit Dezember 2014 in der Stadt Cartago im Zentraltal Costa Ricas. Was für meine Frau eine Rückkehr in ihr Heimatland, ist für mich eine Auswanderung aus der Schweiz nach Zentralamerika. Hier arbeite ich im Tourismus-Bereich, in einer erfolgreichen Destination Management-Agentur.

2 Antworten
  1. Rolf
    Rolf says:

    Hallo Marc
    Tolle Seite, viele Informationen – spannend und informativ zu lesen.
    Ich bin zufällig auf die Seite gestossen, weil ich Rincon gegoogelt habe.

    In einigen Tagen starten wir zu unserer Reise in Costa Rica.
    Besonders freuen wir uns auf Rincon – weil wir da wohl etwas weg vom
    Tourismus sein werden. 4 Tage sind geplant, und wir hoffen vor allem
    auf schöne Wanderungen.

    Antworten
    • Marc Tschallener
      Marc Tschallener says:

      Hi Rolf,

      danke dir!
      Es freut uns jeweils sehr, wenn wir hören, dass wir einen Mehrwert bei unseren Lesern erzielen. Vielleicht bleibst du nach deiner Google-Suche ja ein Stamm-Leser. 🙂

      Ja, Rincon de la Vieja ist sicherlich etwas abgelegener von den Haupttouristenmassen. Wandern könnt ihr da viel und lang, auch ist es abwechslungsreich. Offenes Feld, Waldbereiche, dazu Wasserfälle und blubbernde Schlammlöcher. Mir hat’s sehr gut gefallen, auch wenn wir nur den kurzen Weg nahmen.

      Gute Reise nach Costa Rica und hier viel Spass, Erholung und vor allem schöne Erlebnisse in der Natur!

      Pura vida,
      Marc

      Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.