Post in Costa Rica

Postfach eröffnen und Post empfangen in Costa Rica

Als Auswanderer in Costa Rica Post empfangen? Kein Problem. Am besten jedoch mit einem eigenen Postfach bei Correos de Costa Rica.

Warum und wie das funktioniert, findest du in diesem Artikel heraus.

Warum ein Postfach?

Wie Marc im Artikel Navigation in Costa Rica bereits angesprochen hat, gibt es in den größten Teilen von Costa Rica keine Adressen. Das macht die Auslieferung von Post definitiv sehr kompliziert (und zum Teil reine Glücksache).

Wenn der Briefträger nämlich ständig Adressen wie diese suchen muss…

Vom Supermarkt 300m südlich und 150m westlich, beim roten Tor 450m südlich, das dritte Haus auf der linken Seite

…dann ist klar, dass du wohl lieber gleich auf ein Postfach vertraust und die Zustellung deiner Pakete und Briefe nicht dem Zufall überlassen möchtest.

Mal abgesehen davon, dass die Adressen zum Teil schwierig zu finden sind, kommt noch dazu, dass hier niemand einen Briefkasten hat (und oft auch keine Klingel an der Tür).

Brauchst du noch mehr Gründe?

Correos de Costa Rica (die costa-ricanische Post)

Correos de Costa Rica S.A. ist seit 1998 ein Unternehmen, das zu 100% dem costa-ricanischen Staat gehört. Es bietet alle möglichen Dienstleistungen an, wie du es auch von der Post aus der Heimat kennst.

Zu den Dienstleistungen der Post gehören:

  • Auslieferung von Briefen und Paketen.
  • Expresslieferungen (national und international).
  • Die Möglichkeit Zahlungen abzuwickeln (z.B. Wasser, Strom, TV, Internet, usw).
  • Mit Box Correos hast du die Möglichkeit, in den USA einzukaufen und die Waren durch die Post nach Costa Rica zu bringen.
  • Einträge im Registro Nacional machen.

Die erste eigene Briefmarke bestellte Costa Rica übrigens im Jahr 1862 in den USA. Diese wurden 1863 in Costa Rica auf den Markt gebracht. Auch heute erscheinen regelmäßig neue Briefmarken (für die Sammler unter euch).

Liest man sich die Website der Post durch, wird eines schnell klar, die costa-ricanische Post scheint ganz schön stolz auf seine lange Geschichte zu sein 😉

Update: PDF zum download mit allem,was durch die Post versendet werden kann, respektive was nicht. Herunterladen

Costa Rica Hauptpost

Hauptpost San José, Costa Rica | © Alquiler de Coches

Was kostet ein Postfach in Costa Rica?

Gemäß den Angaben auf der Website der Post, fallen folgende Kosten an:

Postfach Preise Costa RicaJetzt zu meinen Erfahrungen…

Ich habe soeben nachgesehen und es ist so, dass ich für mein Postfach bisher immer genau 15’000 Colones pro Jahr bezahlt habe. Spezialtarife sind bisher nie angefallen, wobei ich auch keinen Schlüssel hab duplizieren lassen, noch musste ich das Schloss auswechseln.

Wie du siehst beträgt der offizielle Preis 14’000 Colones pro Jahr. Wobei man da immer aufpassen muss, da auf der Homepage nicht angegeben wird, wann die Tarifseite das letzte Mal aktualisiert wurde. Könnte also veraltet sein.

UPDATE: Habe soeben bei der Post nachgefragt. Der Preis für das Postfach ist neu 18’500 Colones pro Jahr! Die Liste im Web ist also mehr als veraltet.

Wie bekommst du dein Postfach?

Das ist (ausnahmsweise) sehr unkompliziert. Du begibst dich dazu zur nächsten Post und fragst, ob es noch freie Postfächer gibt. Bei meiner Post (hier in Paraiso) gibt es etwas über 200 Postfächer. Das wird je nach Größe des Ortes unterschiedlich sein.

Sollte ein Postfach frei sein, musst du ein Formular ausfüllen und die Jahresgebühr bezahlen. Wenige Tage danach bekommst du den Schlüssel zu deinem Postfach, sowie alle Angaben, die du zum Empfangen von Post benötigst, sprich die genaue Adresse.

Das Ganze ist, wie bereits erwähnt, sehr einfach und dauert nicht lange. Problematisch könnte es eventuell werden, wenn es kein freies Postfach gibt. Dies würde bedeuten, dass du eventuell in den nächsten Ort fahren musst und dort nachfragst.

Eine detaillierte Liste aller Poststellen in ganz Costa Rica findest du hier: Sucursales Correo de Costa Rica

TropenlifeWenn du an Costa Rica denkst kommst du ins Träumen?
Du könntest dir ein Leben hier vorstellen?
Auswandern ist dein Traum…?

Aber… du bist dir nicht sicher und hast so viele Fragen!

Dann helfen wir dir gern…

Und wie funktioniert das dann?

Wenn du dein Postfach dann bekommen hast, liegt es allein an dir, hin und wieder vorbei zu kommen und einen Blick in dein Postfach zu werfen. Briefe und kleine Pakete wirst du direkt darin vorfinden.

Solltest du das Glück haben und jemand schickt dir etwas schönes aus der Heimat in einem Paket, wirst du in deinem Postfach einen kleinen Zettel mit einem Hinweis darauf finden. Diesen nimmst du raus und gibst ihn dem Beamten am Schalter. Dieser bringt dir dann das Paket.

Vergiss nicht, dein Postfach wieder mit dem Schlüssel abzuschließen 😉

Ansicht Postfächer

Was wenn meine Post nicht ankommt?

Ich habe mein Postfach ca. seit 2012. In dieser Zeit habe ich bestimmt etwa 30 Pakete aus der Schweiz empfangen. Insgesamt drei davon „kamen nicht an“. Keine Panik! Damit meine ich, sie kamen nicht bis zu meinem Postfach.

In wenigen Fällen musste ich ein Paket auf der Post in Zapote (San José) abholen. Zusätzlich musste ich sogar eine Steuer bezahlen (2-3’000 Colones).

Meiner Meinung nach geschieht das komplett willkürlich. Denn in den betroffenen Paketen hatte es keine Produkte, die es sonst nicht drin hat (Schokolade, Kinderkleider, usw). Es ist ganz einfach nicht nachvollziehbar, warum 90% der Pakete problemlos ankommen und einige wenige nicht.

Solltest du länger auf ein Paket warten, musst du eventuell persönlich nachfragen.

Tipp: Bitte deine Verwandten und Freunde darum, dich über Pakete zu informieren, die sie dir schicken. Das nimmt zwar den Überraschungseffekt, kann sich aber lohnen. Erstens wirst du kaum täglich in dein Postfach schauen und zweitens kann es eben auch mal vorkommen, dass es gar nicht bis dort hin kommt.

Auswandern nach Costa Rica

War dieser Artikel hilfreich? Gerne unterstützen wir dich weiter.

Beantworte die folgende Frage:

Wo stehst du gerade?

Vielleicht auswandern?  Ich wandere aus!  Ich lebe in Costa Rica

Das könnte dich auch interessieren

Dani Schenker

Ich lebe seit Januar 2008 in Costa Rica, seit 2013 sogar ganz offiziell, mit Aufenthaltsbewilligung und alles was dazu gehört. Meinen Lebensunterhalt verdiene ich mit diversen Internetdienstleistungen. Ich wohne mit meiner Familie in Paraíso, in der Nähe von Cartago.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.