Reise mit einem Guide in Costa Rica

Hast du dir bereits einmal überlegt mit einem privaten Guide zu reisen? Es hat viele Vorteile, welche wir dir gerne im folgenden aufzeigen.

Wir sprechen im folgenden nicht von Reisen mit anderen Gästen, sondern von Reisen mit einer Reiseleitung nur für dich oder dein Grüppchen.

Warum mit Guide?

Costa Rica ist ein Land mit reicher Biodiversität und ein wahres Paradies für Naturliebhaber.
Du als ortsunkundiger Tourist wirst hier viele spannende und unvergessliche Momente erleben können.
Vielmehr jedoch kannst du aus deiner Reise holen, wenn du mit einer ortskundigen Begleitung unterwegs bist. Sie kennt sich bestens aus, ist es ihr Job genau dies für dich zu tun – deine Reise unvergesslich zu machen!

Vorteile

  • Ortskundigkeit: Der Guide kennt das Land und seine besten Plätze wie seine Westentasche. Du sparst dir somit  (auch mit guter Vorbereitung bei Alleinreisenden) einiges an Zeit ein.
  • Sprachkundigkeit: Die Reiseleitung spricht spanisch als auch deutsch und ist somit das Bindeglied zwischen dir und dem Land resp. den einzelnen Dienstleistern wie z.B. dem Hotel. Ein klarer Vorteil, wenn du kein spanisch und englisch sprichst (deutsch wird in den wenigsten Hotels gesprochen).
  • Erfahrung: Mit der nötigen Erfahrung der Reiseleitung lassen sich Dinge sehen, die dir mit deinem ungeschulten Auge entgehen würden.
  • Wissen: Dein Guide kann dir verschiedenste wissenswerte Details über die jeweiligen Regionen, die Flora als auch Fauna erklären.
  • Geschichten: Deine Reiseleitung hat bestimmt viele spannende weitere Geschichten, welche zum Besten gegeben werden können.
Reiseleiter am Erklären | Foto: Jennifer Morrow

Reiseleiter am Erklären | Foto: Jennifer Morrow

Qualifikation

Ihre geschützten Zonen wie Nationalparks sind den Ticos sehr wichtig. Das ICT (instituto Costarricense de Turismo) ist für die Nachhaltigkeit im Tourismus besorgt und bildet die Reiseleiter entsprechend aus.

Ein Guide muss verschiedene Kurse des ICT absolvieren, um lizensiert zu werden. Es soll gewährleistet werden, dass dem Endkunden – also dir – der beste Service zu Teil kommt unter Berücksichtigung der unbedingten Nachhaltigkeit im Namen der Natur.

Variationen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten mit Guide unterwegs zu sein:

Privater Guide mit Fahrer

Der Guide steht nur dir resp. deiner Reisegruppe zur Verfügung. Der Chauffeur, welcher den Bus führt, spricht meist nur spanisch. Die Reisegruppe kann gut mehrere Leute gross sein.

Bei dieser Variante kommen verschiedene Reisebusgrössen zum Einsatz. In Costa Rica wirst du jedoch generell keine riesen Reisebusse antreffen, da die in speziellen Regionen zu wenig wendig sein würden. Man setzt hier auf kleinere und somit besser einsetzbare Fahrzeuge.

Privatguide als „Driverguide“
Privatguide, welcher gleichzeitig fährt. Er kann einen normalen Personenwagen fahren und dies ist somit nur bis zu einer bestimmten Reisegruppengrösse möglich. Nicht mehr als 3.

Bei beiden Varianten gibt es verschiedene Sprachen, die abgedeckt werden. Auch deutsch selbstverständlich.

Typischer Tourbus | Foto: Everjean

Typischer Tourbus | Foto: Everjean

 

Du möchtest Costa Rica gerne kennen lernen und hierher reisen?

Kein Problem, wir können dir helfen! Mit einer unverbindlichen Offerte für deine massgeschneiderte Costa Rica Reise.

Tropenbooking

Kosten

Eine solche Reise ist bestimmt teuer sagst du dir jetzt? Es kommt darauf an!

Es ist richtig, dass für die Reise auch die Kosten (Kost & Logis) der Reiseleitung (sowie des Fahrers) an dich weiter verrechnet werden. Es gibt aber einige Tipps, die dir beim Senken der Kosten helfen können:

Reisegruppengrösse
Je grösser deine Reisegruppe ist, desto günstiger wird es verhältnismässig. Dies, da die Kosten des Guides verteilt werden können. Falls du alleine reist, wird dies also teurer als in der Gruppe.

Reiseverlauf
Falls du am Schluss einen Strandaufenthahlt geplant hast, benötigst du den Guide nicht mehr. Er oder sie kann in diesem Fall mit dem Fahrer oder alleine mit dem Mietfahrzeug zurück (meist nach San José) reisen, während du die vielen Erlebnisse Revue passieren lassen und dich erholen kannst. Am Schluss lässt sich ein Transfer arrangieren, der ohne Reiseleitung stattfindet, was klar auch günstiger kommt.

Dies lässt sich zusätzlich bei Beginn der Reise machen, sollte der Tortuguero Nationalpark eines deiner Ziele sein. Dort ist – je nach Lodge – der Transport von und dann auch wieder nach San José inbegriffen. Ausserdem vor Ort sind Tours mit englisch- / spanischsprachiger Reiseleitung inklusive.

Falls du eine deutsche Reiseleitung möchtest oder benötigst, kannst du diese natürlich hier bereits miteinplanen lassen.

Unterkünfte
Wenn du mit deiner Gruppe von z. B. sechs Personen zwei Triple-Zimmer wählst, kommt ihr günstiger als in drei Doppelzimmern. Vorausgesetzt, dass dies im Sinn der einzelnen Reisenden ist.

Kosten für den Guide
Ausserdem ist es so, dass von Hotel zu Hotel der Tarif für die Reiseleitung viel tiefer liegt als deiner. Will heissen, dass es je nach Unterkunft sogar so weit geht, dass der Guide gar nichts bezahlt. Ausserdem bezahlt er Einheimischenpreise für Nationalparks. Und dies kommt dann auch dem Reisepreis zu Gute, den du bezahlst.

Fazit

Eine Reise mit einer lizenzierten, ortskundigen sowie deutschsprachigen Reiseleitung macht dein Erlebnis bestimmt unvergesslich.

Dies, da du Dinge sehen kannst, die ein anderer auf seiner individuellen Reise vielleicht nicht zu sehen kriegt. Ausserdem ist ein Guide sehr hilfreich ist man der hiesigen Sprache nicht mächtig und möchte jedoch trotzdem nicht darauf verzichten die Schweiz Zentralamerikas mit all ihren Naturschätzen zu besuchen.

Die Reiseleitung kümmert sich ausserdem um viele deiner persönlichen Belange, was dich total entspannt deiner Reise entgegen sehen lässt.

Hast du bereits eine Reise mit einer Reiseleitung gemacht? Es würde uns freuen von deinen Erfahrungen zu hören!

Pura vida!

 

Titelbild: Everjean

Du möchtest Costa Rica bereisen?

Dann bist du bei uns richtig! Melde dich zum kostenlosen Newsletter an und erhalte sofort das eBook "Top Costa Rica Desitinationen".

Name ins obere Feld, Email darunter.


Das könnte dich auch interessieren

Marc Tschallener

Meine Frau und ich wohnen seit Dezember 2014 in der Stadt Cartago im Zentraltal Costa Ricas. Was für meine Frau eine Rückkehr in ihr Heimatland, ist für mich eine Auswanderung aus der Schweiz nach Zentralamerika. Hier arbeite ich im Tourismus-Bereich, in einer erfolgreichen Destination Management-Agentur.

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.