Vulkan Irazú

Das letzte Mal brach der Irazú Vulkan im Jahr 1963 aus. Er gilt bis heute als aktiv, da er nicht erloschen ist. Am Tag des Ausbruchs war übrigens der Amerikanische Präsident John F. Kennedy in Costa Rica für einen Staatsbesuch angekommen. Die Eruption sorgte dafür, dass die Landwirortschaft in der Umgebung fast zerstört wurde. In den nachfolgenden Jahren entwickelte sich die Katastrophe jedoch zum Segen, denn der Boden wurde durch das vulkanische Gestein und die Asche langfristig angereichert. Selbst heute noch gilt dieser Boden als besonders ergiebig. Zuletzt aktiv war der Vulkan im Jahr 1996.

Mit über 3400m ist der Irazú der höchste Vulkan des Landes. Achtung: Die Temperaturen können hier auch mal um die Null Grad sein. Gut anziehen!

Attraktionen des Irazú

Mit 3432 m ist der Irazú der höchste Vulkan von Costa Rica. Sein grosser Krater hat einen Durchmesser von 275 m und allein die Vorstellung der Explosion ist faszinierend. Der grosse Krater ist so riesig, dass hier ein Parkplatz und ein Restaurant Platz gefunden haben. Die wichtigste Attraktion jedoch, ist für die meisten Besucher der kleinere Krater. Es ist deutlich tiefer und an seinem Grund befindet sich ein kleiner See, der seine Farbe zum Teil im Minutentakt wechselt. Dafür verantwortlich sind verschiedene Gase, die aus dem Innern des Vulkans aufsteigen.

Bei schönem Wetter wird dem Besucher eine tolle Aussicht geboten und mit sehr viel Glück kannst du sogar bis zu den beiden Ozeanen sehen. Um die Landschaft des Irazú’s zu schützen, wurde das Gebiet zum Nationalpark ernannt (Parque Nacional Volcan Irazú).

Trotz der sehr kargen Landschaft bietet der Irazú auch einen Lebensraum für verschiedene Tiere. Darunter diverse Vögel, Kojoten, Insekten, Füchse und die Coati. Wobei letztere wahrscheinlich auch dank den Touristen überleben. Füttern ist zwar verboten aber diese Tiere sind extrem frech und geschickt und können sich auch einfach mal etwas zu essen stehlen.

Kosten Eintritt

Da es sich beim Irazú Vulkan auch um einen Nationalpark handelt, der unterhalten und geschützt wird, ist der Zugang dazu nicht kostenlos.

  • Ausländische Touristen: $ 15 USD (Kinder bis 12 J. $ 1 USD)
  • Einheimische oder mit Aufenthaltsbewilligung: 1000 Colones (Kinder bis 12 J. 400 Colones)
  • Kinder bis 6 Jahre: Kostenlos

Eintritte zum Vulkan Irazú

Anreise

Der Vulkan Irazú kann auf unterschiedliche Arten erreicht werden.

  • Auto: Du kannst mit dem Auto bis fast in den grossen Krater fahren, wo es einen Parkplatz gibt. Ab Cartago sind es 31 km. Der Weg ist gut beschildert.
  • Bus: Es fährt ein öffentlicher Bus bis auf den Vulkan. Dieser fährt ab San José vor dem Nationaltheater täglich um 8 Uhr. Der Bus hält auch in Cartago (Busstation Tierra Blanca). Du kannst dann mit dem gleichen Bus wieder zurück fahren.
  • Taxi: Ab Cartago verlangen Taxifahrer etwa 25’000 Colones. Dies beinhaltet die Fahrt nach oben, 1 Stunde Aufenthalt und wieder zurück fahren.

Orte und Attraktionen in der Nähe

Fotos und Videos

Irazú Vulkan

Foto: Reisereichtum

Weitere Artikel zum Vulkan Irazú