Gibt es in Costa Rica Adressen?

Leserfrage:

Hat es in ganz Costa Rica keine Hausadressen? Wie finden sich die Leute zurecht?

Nein, in den allermeisten Orten von Costa Rica hat es keine Adressen, wie du es aus Europa kennst. Wir nutzen, feste Orte und Orientierungsorte, zusammen mit Distanzen und Windrichtungen.

Also, wie funktioniert das? Lass uns ein Beispiele machen.

Das könnte die Adresse eines Freundes sein:

SpanischDeutsch
Ciudad Colon, Barrio Mora,
de la Iglesia Don Pedro 200m sur y 50m oeste,
casa azul con ventanas blancas, mano derecha
Im Stadtteil „Mora“ von Ciudad Colon,
von der „San Pedro Kirche“ 200 Meter südlich und 5 Meter Ost,
ein blaues Haus mit weissen Fenstern, rechte Straßenseite

Für uns, die hier in Costa Rica leben bedeutet das, dass wir immer die Karte von Costa Rica vor dem geistigen Auge haben. Sprich, man muss immer ungefähr wissen, wo Nord, Süd, West und Ost ist. Ein Berg oder die Küste können dabei als Anhaltspunkt dienen. Hier in Cartago zum Beispiel der Vulkan Irazú immer nördlich gelegen.

Straßennamen und Nummern

In Wirklichkeit sind alle Straßen in Costa Rica nummeriert oder haben einen Namen. Dabei gibt es jedoch zwei Probleme.

  1. Die wenigsten Ticos kennen die Nummern oder Namen der Straßen. Das bezieht sich sogar auf die Straße, in der sie wohnen.
  2. Die Nummerierung ist bei online verfügbaren Karten wie Google Maps oft nicht durchgehend sichtbar.

Im nachfolgenden Bild siehst du einen Ausschnitt aus Google Maps von San José.

Straßen und Adressen in Costa Rica

Das System ist also ähnlich wie in den USA. Alle Straßen von West nach Ost heißen „Avenida“ und alle von Nord nach Süd heißen „Calle“. Mit Ausnahme von einigen wichtigen Straßen, die einen tatsächlichen Namen haben. Siehe hier etwa die „Avenida Central“ in San José.

Hausnummern findet man in gewissen Stadtteilen und Orten. Einige Leute setzen auch einfach irgendeine Nummer, mit der Idee, einfacher gefunden zu werden.

Alle Fragen und Antworten