Ob als Tourist oder Auswanderer, zu wissen wann in Costa Rica Regenzeit ist, macht auf jeden Fall Sinn. Im nachfolgenden wollen wir nicht nur aufzeigen, wann die sogenannte „Grüne Saison“ ist, sondern auch, welche Vorteile ein Besuch während genau dieser Zeit bringt.

Vorurteile zum Wetter in Costa Rica

Immer wieder werden wir nach dem Wetter hier gefragt und bei den Fragenden haben sich gewisse Vorstellungen festgesetzt. Einige davon sind richtig, andere eher nicht. Fragen wie:

  • „So, bei euch ist es durchgehend tropisch warm mit 30°C und mehr?“
  • „In der Regenzeit sollte man euch ja nicht besuchen, da regnet es ununterbrochen. Stimmt’s?“
  • Cartago liegt auf über 1’400m.ü.M., da muss es ja irre kalt sein und dazu noch der Regen.“

Hier in Cartago, wo ich lebe, wohnen wir zwar auf rund 1’430m.ü.M., von kalt kann jedoch nicht die Rede sein. Da wir in Äquatornähe liegen ist es mehr oder weniger konstant gleich warm. In Cartago liegen wir durchschnittlich bei perfekten 25°C +/- am Tag. Im Jahresmittel. Gewisse Aspekte der Vorstellungen unserer Freunde sind jedoch nicht so abwegig.

Mehr zum Klima in Costa Rica.

Die Regenzeit oder auch die „grüne“ Saison

Eines vorweg: Nein, es regnet nicht ununterbrochen in der Regenzeit.

Es wäre aber auch falsch zu schreiben, dass es während der Grünsaison nicht regnet, ganz im Gegenteil. Wenn es regnet, dann prasseln einige Hektoliter Wasser hinunter. Hier nennt man das „aguacero“.

Meistens aber nur für eine begrenzte Zeit, vielleicht 15min oder auch bis zu 45min. Auch mal etwas länger. Viel länger hält der Strom meiner Erfahrung nicht an. Im Gegensatz zu Zentraleuropa, wo es tagelang und zwar ohne Pause Niederschlag geben kann.

In Costa Rica ist es zudem so, dass wenn es in San José regnet, dies noch lange nicht auf die nördliche Region Guanacaste zutreffen muss.

Die regenreiche Saison wird gerne auch „grüne Saison“ genannt. Dies aufgrund des Niederschlags, der an vielen Orten nötig ist und die Flora wiederum vitalisiert. In dieser Zeit musst du in bestimmten Teilen des Landes auch vermehrt mit mehr Mosquitos rechnen.

Zone Pazifik inklusive Zentraltal

Für die pazifische Seite inklusive dem Zentraltal (mit Städten wie San José oder Cartago) sind die regenreichen Monate Mai bis November.

Zone Karibik inklusive Puerto Viejo de Sarapiquí und Arenal Region

Für die karibische Seite inklusive der Nordzone mit Puerto Viejo de Sarapiquí sowie der Arenal Region, sind die regenreichsten Monate November bis August.

Ein Land, diverse Klimaregionen

Du musst wissen, dass in Costa Rica klimatechnisch für jeden etwas dabei ist. Mal abgesehen von Kälte, Schnee oder Eis. Es ist spannend warum dies so ist und du kannst im Beitrag zur Biodviersität mehr darüber erfahren.

Gerne geben wir einige Beispiele anhand von Städten im Land:

Foto: Google

Foto: Google

Cartago – Meine neue Heimat (lies hier mehr über Cartago). Die Hauptstadt der gleichnamigen Provinz zählt ca. 150’000 Einwohner und hier steigt das Quecksilber jeweils relativ konstant auf ca. 23° -25°C. Klar, mit Abweichungen nach oben und unten. Nachts wird es das ganze Jahr jedoch kühler und teilweise wird es mit Shorts und T-Shirt zu kalt. Mindesttemperatur hier um die 12°C zur kältesten Jahreszeit und um die 17°C während des Restes des Jahres.

San José – In der Hauptstadt ist das Klima ziemlich konstant. Ähnlich wie in Cartago. Klar ist jedoch, dass die Temperaturen immer um etwa 2 – 3°C höher ausfallen, da San José tiefer liegt. Rund 330’000 Einwohner leben hier.

Limón – Mit seinen etwas mehr als 60’000 Einwohnern liegt die Stadt an der Karibischen See. Sie wird auch Puerto Limón genannt. Hier herrscht eine Durchschnitts-Temperatur von zwischen 25 – 30°C – kühler wird es nicht, heisser schon. Ausser es sei ein Taifun auf dem Weg zum östlichen Festland Costa Ricas. Die Luftfeuchtigkeit ist einiges höher als im Zentraltal und regnen kann es immer mal wieder.

Jacó – Mit der ca. 20’000 Einwohner zählenden Stadt an der Westküste verhält es sich praktisch gleich wie in der einiges grösseren Stadt Limón an der Karibikküste. Auch hier ist die Durchschnittstemperatur zwischen 25 – 32°C und die Luftfeuchtigkeit kommt zwischen 80 – 90% zu liegen. Die Durchschnittsregenmenge liegt jedoch tiefer, wie generell an der Pazifikküste (Lies hier mehr zu: Unternehmungen an der Zentralpazifikküste).

Liberia – Die Hauptstadt der nördlichen Provinz Guanacaste zählt rund 35’000 Einwohner. Sie liegt in einer Region mit tiefer Luftfeuchtigkeit und hohen Temperaturen mit einem Jahresmittel zwischen 30 und 35°C. Auch in der Regenzeit kann es hier trocken und heiss bleiben. An der Nicoya-Halbinsel finden sich einige der ausgezeichneten Strände Costa Ricas (Erreichbarkeit auch via provinzeigenem internationalen Flughafen).

Da Costa Rica in seiner Grösse ziemlich überschaubar ist, lässt es sich gut und relativ schnell aus regnerischen Gebieten in etwas heiterere flüchten. Am besten mit einem Mietwagen, alternativ auch mittels Inlandflug oder weiteren Fortbewegungsmitteln.

 

Du möchtest Costa Rica gerne kennen lernen und hierher reisen?

Kein Problem, wir können dir helfen! Mit einer unverbindlichen Offerte für deine massgeschneiderte Costa Rica Reise.

Reise buchen

 

Vorteile in der Regenzeit zu reisen

Costa Rica kann grundsätzlich das ganze Jahr über bereist werden. Da es im Kopf von vielen während der Regensaison durchgehend regnet, ergeben sich Vorteile für Reisende in eben dieser Zeit:

  • Unterkünfte sind selten ausgebucht und so kannst du auch last-minute deine Reise planen.
  • Die Kosten für Übernachtungen liegen tiefer.
  • Auch bei einigen Restaurants und Attraktionen musst du nicht so tief in die Tasche greifen.
  • An touristischen Orten wie Nationalparks usw. gibt es einen kleineren Strom an Besuchern.
  • Die besten Guides haben mehr Zeit.
  • In der Nebensaison können Orte, welche sonst überfüllt sind von Touristen, ihren wahren Reiz zeigen.
  • Du hast mehr Möglichkeiten mit den Einheimischen in Kontakt zu kommen.

Na, die nächste Reise nach Costa Rica schon geplant?

Pura vida!

Bist du auch schon in der „Regenzeit“ nach Costa Rica gereist? Was waren deine Erfahrungen? Über Kommentare freuen wir uns, wie immer.

Titelbild: m.prinke

Fasziniert von Costa Rica?

Uns geht es genau so. Darum leben wir hier!

Du möchtest das Land und die Leute kennen lernen?

Das könnte dich auch interessieren

Marc Tschallener

Meine Frau und ich wohnen seit Dezember 2014 in der Stadt Cartago im Zentraltal Costa Ricas. Was für meine Frau eine Rückkehr in ihr Heimatland, ist für mich eine Auswanderung aus der Schweiz nach Zentralamerika. Hier arbeite ich im Tourismus-Bereich und bin dir gerne dabei behilflich deine Reise nach Costa Rica zu arrangieren.