Fluss-auf-dem-Weg-nach-La-Fortuna

Vorurteile zu Costa Rica

Bestimmt bist auch du nicht frei von Vorurteilen zu anderen Kulturen, bevor du diese kennengelernt hast. Es lässt sich nicht vermeiden. Oder?

Lass uns einige Vorurteile über Costa Rica in den Raum stellen und dann klären, ob diese der Wahrheit entsprechen oder wirklich nur eine Idee sind, weit ab der Realität. Eines bereits vorne weg: Nein, Costa Rica ist keine Insel…

#1 – Das Essen in Costa Rica ist scharf

Viele denken, dass das Essen in Costa Rica scharf serviert wird, wenn nicht sogar äusserst scharf. So scharf, dass der durchschnittliche mitteleuropäische Magen Probleme bekommen würde. Chile, Jalapeño, scharfe Zutaten, …

Ist dieses Vorurteil richtig?

Nein.

Gegensätzlich zur Annahme vieler, werden praktisch alle Speissen ohne Schärfe serviert. Ob es sich dabei um Empanadas handelt, um ein feines Ceviche oder einen Gallo Pinto, das Essen wird nicht scharf serviert. Vielleicht mal abgesehen von Spezialitäten wie “Rice & Beans”, das du in der Karibik serviert kriegst.

Finde mehr heraus zu 9 Spezialitäten, die du probiert haben musst.

#2 – Die Ticos sind überaus freundlich

Die Einwohner Costa Ricas, die sich selbst “Ticos” nennen, seien ausgesprochen freundlich, so das Vorurteil. Super Sache, mehr dann, wenn du als Gast in einem Land bist. Richtig?

Entspricht dieses Vorurteil den Tatsachen?

Absolut.

Es ist für mich persönlich ein Grund, warum viele Reisende nach Heimkehr von Costa Rica schwärmen. Ticos sind überaus freundliche, willkommen heissende und fürsorgliche Menschen. “Pura vida” ist das Motto, das gelebt wird und auch du, wenn du die Möglichkeit hast hierhin zu reisen, wirst fast garantiert von den Locals schwärmen.

Lies mehr zu den Ticos.

Ticos, Costa Ricaner, Bewohner Costa Ricas

#3 – Costa Rica ist teurer als seine Nachbarländer

Vielfach wird Costa Rica als teuer eingeschätzt und Leute erschrecken, wenn von hohen Preisen die Rede ist. Ist das zentralamerikanische Land, die Schweiz Mittelamerikas, tatsächlich so teuer?

Ist Costa Rica teurer als seine Nachbarländer?

Ja, Costa Rica ist teurer.

Das kleine Land ist tatsächlich eines der teuersten in Zentralamerika, wenn nicht das teuerste. Für mich kann hier gut der Vergleich zur Schweiz in Europa hergestellt werden. Costa Rica ist ein kostspieligeres Pflaster als seine Nachbarländer, Nicaragua oder Panama. Dennoch muss man es relativieren: Costa Rica ist im lateinamerikanischen Vergleich teuer. Für dich als Touristen mag es schon punktuell hoch ausfallen, viele Preise bleiben aber locker erschwinglich. Und es gibt zusätzlich Tipps wie du Costa Rica günstig bereisen kannst.

Abschliessend kommt hinzu warum du hierhin reisen solltest, lies den folgenden Punkt durch.

#4 – Costa Rica’s Naturlandschaft ist überwältigend

Warum nach Costa Rica reisen? Ein Grund, der praktisch immer zuerst genannt wird: Die Natur. Ist die Natur in Costa Rica der Hauptgrund der Reise oder wird diese überschätzt?

Ist Costa Rica’s Naturlandschaft wirklich so überwältigend?

Ouh ja, und zwar in einem hohen Ausmass!

Costa Rica ist das Land schlechthin für Naturliebhaber! Es bietet eine unglaubliche Artenvielfalt oder “Biodiversität”, welche 5% der weltweit vorkommenden Flora und Fauna entspricht. Bemerkenswert, wenn du bedenkst, dass Costa Rica’s Landfläche gerade mal 0.03% des Planeten ausmacht.

Lies mehr zur Biodiversität Costa Rica’s und warum diese sich so zeigt.

Du möchtest Costa Rica gerne kennen lernen und hierher reisen?

Kein Problem, wir können dir helfen! Mit einer unverbindlichen Offerte für deine massgeschneiderte Costa Rica Reise.

#5 – Durchgehend alle wollen dich bescheissen, überall

Etwas, worauf wir Zentraleuropäer etwas sensibilisiert sind ist, dass uns Einheimische aus vermeindlich ärmeren Ländern als wandelnde Geldbeutel sehen und uns deshalb über das Ohr zu hauen versuchen. Stimmt’s? Klar ist, dass in Costa Rica das generelle Lohnniveau tiefer ist als in Zentraleuropa und die meisten Personen mit weitaus weniger Geld am Tag leben als du.

Stimmt es somit, dass jeder dich bescheissen möchte?

Jein…

Hierzu muss gesagt sein, dass es etwas von der Region abhängt. Wenn du in Manuel Antonio unterwegs bist, eine der touristischten Regionen des Landes, kann es schon sein, dass man dich auszunehmen versucht. Du kannst dies aber durchaus steuern. Preise z.B. erscheinen dir je nachdem zu hoch. Dann kaufst du einfach nicht.

Generell können wir sagen, dass die Ticos fair sind und die Preise vielleicht etwas hoch erscheinen, aber trotzdem fair bleiben. Dem Preisniveau des Landes Rechnung tragend und der Tatsache, dass du vermögender bist.

Mehr zu den Ticos unter Punkt #3.

#6 – In der “Regenzeit” regnet es monsunartig und durchgehend

Regenzeit. Hört sich hässlich an, oder? Ja, finden wir auch. Die Frage lautet aber, ob es in der Regenzeit wirklich monsunartig und ununterbrochen herabschüttet.

Regnet es in der Regenzeit in Costa Rica monsunartig und durchgehend?

Nein. Dies ist ein Irrglaube.

Wenn es in Costa Rica regnet, dann kübelt es so richtig. Korrekt. Es regnet überaus stark unter Umständen. Was aber falsch ist, ist die Annahme, dass es durchgehend und tagelang regnet wie du es aus Zentraleuropa her kennst. Meist beginnt der Regen am Nachmittag einzusetzen, sodass du den Vormittag für Aktivitäten ohne Probleme verplanen kannst. In einigen wenigen Regionen, wie z.B. die Karibik, kann es immer mal regnen. Wenn es regnet, dann regnet es stark, aber vielfach hält dies eher kurz an.

Ein wichtiger Grund Costa Rica zu besuchen ist die grüne Flora mit seiner Fauna. Regenwald heisst nicht umsonst Regenwald und in der Regenzeit, die auch green season genannt wird, erscheint alles noch grüner!

Lies mehr zur Regenzeit oder “Grüne Saison”.

#7 – Das Leitungswasser in Costa Rica kannst du nicht trinken

Dieser Punkt, wie der, dass man dich überall ausnehmen möchte, ist bestimmt einer, der dich fragen lässt.

Ist es sicher Leitungswasser in Costa Rica zu geniessen?

Ja, mit wenigen Ausnahmen.

Generell ist das Leitungswasser in Costa Rica geniessbar und kein Grund zur Beunruhigung. Weit abgelegene Orte mögen Ausnahmen bilden, wo du auf gefiltertes oder gekauftes Wasser zurückgreifen solltest. Abgesehen davon kannst du das Wasser ohne Probleme geniessen.

Lies mehr zum Trinkwasser in Costa Rica.

Trinkwasser Costa Rica

#8 – Ohne Spanisch kommst du in Costa Rica nicht weit

Offizielle Landessprache ist Spanisch. Als Reisender interessiert dich bestimmt, ob du nun vor deiner Reise Spanisch lernen musst, um durch das Land reisen zu können oder ob die Ticos sogar Deutsch sprechen.

Musst du Spanisch sprechen, um durch Costa Rica zu reisen?

Nein, musst du nicht.

Der Bildungsstand in Costa Rica ist hoch. Englisch wird in den Schulen unterrichtet und daher in den touristischen Orten standardmässig gesprochen. Wenn du also kein Spanisch, aber Englisch sprichst, wirst du keine grossen Probleme haben. Costa Rica’s touristische Infrastruktur ist gut ausgebaut und die Mitarbeitenden entsprechend ausgebildet. Deutsch ist aber keine Sprache, die du hier gesprochen erwarten kannst. Abseits der bekannten Touristenpfade wird es aber mit Englisch auch etwas schwieriger. Wenn du weder Spanisch noch Englisch sprichst, könnte eine Reise mit Guide hilfreich sein für dich.

Die hiesige Bevölkerung nimmt es äusserst positiv auf, wenn du etwas Spanisch sprichst. Schau dir hierzu unseren Spanisch Crashkurs an, der dir vor deiner Reise einige wertvolle Grundkenntnisse vermitteln kann.

#9 – Costa Rica ist pura vida

Der Ausspruch “pura vida” ist ein in der Bevölkerung tief verankerter und prägender. Costa Rica ist pura vida sagt man.

Ist Costa Rica “pura vida”?

Klar doch!

Costa Rica’s “pura vida” ist nicht nur ein simpler Ausspruch, den du als “pures Leben” übersetzt. Es ist ein Lifestyle, eine Einstellung zum Leben. Diese musst du erlebt haben, um es nachvollziehen zu können.

Lies mehr zu “pura vida” und reise nach Costa Rica, um es zu erfahren!

Gibt es weitere Vorurteile, die über Costa Rica vorherrschen, die wir aufnehmen und behandeln sollten? Wenn du weitere kennst, teile sie uns mit. Unten, in der Kommentarfunktion. Wir freuen uns!

¡Pura vida!

 

Titelbild: Marc Tschallener

 

Fasziniert von Costa Rica?

Uns geht es genau so. Darum leben wir hier!

Du möchtest das Land und die Leute kennen lernen?

Das könnte dich auch interessieren

Marc Tschallener

Meine Frau und ich wohnen seit Dezember 2014 in der Stadt Cartago im Zentraltal Costa Ricas. Was für meine Frau eine Rückkehr in ihr Heimatland, ist für mich eine Auswanderung aus der Schweiz nach Zentralamerika. Hier arbeite ich im Tourismus-Bereich und bin dir gerne dabei behilflich deine Reise nach Costa Rica zu arrangieren.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.