Packliste Auswandern nach Costa Rica

Auswandern nach Costa Rica: Packliste

Wie beim Reisen, stellt sich auch bei der Auswanderung die Frage was du mitnehmen sollst. Sie ist jedoch um viele Faktoren komplexer.

Ausmisten

Wie bei jedem ordinären Umzug, bietet es sich regelrecht an Dinge loszuwerden, die nicht mehr benötigt werden. Es bietet sich nicht nur an, es wird zur unumgänglichen Notwendigkeit.

Du solltest dir somit grundlegende Gedanken darüber machen, was du in der neuen Heimat benötigst und was nicht. Oder besser; was du in Costa Rica wiederum besorgen kannst.

Wohnungseinrichtung

Soll ich meine Wohnungseinrichtung mitnehmen oder vorher verkaufen resp. entsorgen?

Meine Frau und ich haben uns früh dazu entschlossen unsere Möbel in der Schweiz zu verkaufen. Als wir daran gingen einzelne Möbel über ricardo.ch und olx.ch zu verkaufen, mussten wir leider feststellen, dass die Leute praktisch nichts mehr für die Dinge bezahlen zu gedenken, die wir lieb gewonnen hatten.

Unser Beweggrund zum Verkauf war der Versand, der selbstverständlich nicht kostenlos ist. Dazu später mehr.

In unserem Fall haben wir glücklicherweise trotzdem genügend Geld aus den verkauften Möbeln erzielt, um hier in Costa Rica alles neu zu kaufen.

Achtung: In Costa Rica kommt nun laufend der europäische Möbelstil mehr in Mode. Im Generellen findest du jedoch Einrichtungsgegenstände, die eher dem amerikanischen entsprechen – für mich eher „altbacken“. Geschmacksache. Für uns passte es mit den neuen Möbeln, auch wenn wir für diese tiefer in die Tasche greifen mussten.

Kleidung

Bei der Kleidung bist du schnell durch, denke ich. Da du beim tropischen Wetter keine dicken und warmen Winterjacken mehr nötig hast, kannst du diese gut verkaufen oder jemandem abgeben. Aber auch hier; es ist eine persönliche Entscheidung. Je nachdem wo du genau wohnen wirst, empfiehlt es sich leichte Jacken und auch Windbreaker zu behalten.

In Costa Rica kannst du für das entsprechende Geld jegliche Kleidung erhalten.

Versand im Übersee-Container

Dinge, welche du mitnehmen möchtest, solltest du in einem Container versenden. Dies bietet sich per Schiff oder Flugzeug an. Beide sind teuer und somit wird, wie bereits erwähnt, wichtig was du mitnehmen möchtest.

Die Kosten werden pro Container berechnet und diese sind teuer, wirklich teuer. Eine meiner Anfragen bei einem internationalen Transport per Schiff in Miami wurde mir mit um die 10’000 USD offeriert (zugegeben, dies wäre der Preis von Ort zu Ort und in einem grossen Container gewesen). Und per Flugzeug ist es noch teurer.

Es bietet sich an hier verschiedene Anbieter zu prüfen und auch ob Anbieter lediglich einen Teil des Platzes im Container verkaufen. Wir haben diese Lösung gewählt, wobei der Platzbedarf in m3 berechnet und verrechnet wird.

Tipp:Da wir keine Möbel mitgenommen haben und somit nur kleine Waren ausführten, haben wir auf  die Transportboxen „SAMLA“ von IKEA gesetzt. Diese lassen sich praktisch luftdicht mit Tape verschliessen und haben uns ausgezeichnete Dienste geleistet. Alternativ zu IKEA gibt es auch bei Amazon eine Box*, die praktisch die gleichen Attribute hat.

IKEA Deckel

IKEA Box SAMLA

IKEA Box SAMLA

Kennzeichnung der Verpackung

Es wird empfohlen die folgenden Punkte beim Verpacken einzuhalten. Auf jedem Gegenstand / auf jeder Box muss dies stehen:

  • Eine fortlaufende Nummer
  • Dein Name
  • Deklaration der Ware (z.B. Bekleidung) in Deutsch und Spanisch inkl. Vermerk „gebraucht / usado“
  • Warenwert in USD (tiefe, aber dennoch realistische Angaben machen)
  • Zerbrechliche Gegenstände oder Inhalte mit „zerbrechlich / fragil“ und einem Pfeil, der nach oben zeigt, beschriften

Du solltest die Gegenstände sehr gut verpacken, sodass kein Transportschaden entsteht. Bedenke, dass die Fracht einige Zeit unterwegs sein wird. Ein allfälliger Schaden kann vielfach nicht übernommen werden.

Dauer des Versandes

In der Variante per Schiff dauert der Versand in die neue Welt inkl. dem Aufwand des Verzollens zwischen 5 – 8 Wochen.

Wir haben unsere Ware am 24.10. in Basel verladen und schlussendlich am 18.12. wieder entgegen nehmen können. Ein super Weihnachtsgeschenk, nicht wahr?

Einfuhrsteuer

Die Einfuhrsteuer wurde uns auf unserem Versand mit 36% auf den Warenwert berechnet. Dies ist einerseits sehr hoch und in anderen Ländern werden Güter, die eigentlich dir gehören, nicht mehr verzollt. Hier aber schon. Dies solltest du im Vornherein unbedingt einrechnen. Daher solltest du den Warenwert somit, wie bereits geschrieben, eher tiefer ansetzen ohne jedoch unrealistisch zu werden.

Bei uns sah dies so aus:

Angegebener Warenwert: 1’025.00US$ (31 Boxen / 1 Gegenstand)

Preis Spediteur für 3.9m3   877.50USD
Import-Steuern, 36% von 1’025.00USD   369.00USD
Total Aufwand Versand 1’246.50USD

Wichtige Dokumente

Dir ist sicherlich klar, dass du deine wichtigen Dokumente nicht im Container versenden sollst.

Ich gebe den Hinweis trotzdem, da bei einer Auswanderung eine Vielzahl an Themen und Dingen auf dich zukommen werden, wo ein kleiner Überlegungsfehler fatal sein könnte – Im schlimmsten Fall verweigert man dir am Flughafen nach einem langen Flug die Einreise.

Bist du in der Planung zur Auswanderung? Wir hoffen, dass dieser Artikel hilfreich ist und freuen uns auf Rückmeldungen.

Pura vida!

 

Titelbild: Tristan Taussac

Auswandern nach Costa Rica

War dieser Artikel hilfreich? Gerne unterstützen wir dich weiter.

Beantworte die folgende Frage:

Wo stehst du gerade?

Vielleicht auswandern?  Ich wandere aus!  Ich lebe in Costa Rica

Das könnte dich auch interessieren

Marc Tschallener

Meine Frau und ich wohnen seit Dezember 2014 in der Stadt Cartago im Zentraltal Costa Ricas. Was für meine Frau eine Rückkehr in ihr Heimatland, ist für mich eine Auswanderung aus der Schweiz nach Zentralamerika. Hier arbeite ich im Tourismus-Bereich, in einer erfolgreichen Destination Management-Agentur.

3 Antworten
  1. Markus Goldmann
    Markus Goldmann says:

    Hallo Marc, interessanter Artikel und cooler Blog insgesamt. Leider stoße ich erst heute auf Euren Blog, nachdem unsere Sachen schon gepackt wurden. Wir sind gerade mit dem Auto unterwegs von USA nach Costa Rica (Guanacaste). Eigentlich wollten wir schon längst in CR sein ,aber die Reise dauert immer länger, weil wir so viele interessante Dinge unterwegs erleben. (Wir sind immer noch in Mexico 😉 ) Aber wir stellen immer wieder fest, wie wichtig es ist die RICHTIGEN Sachen einzupacken. wir haben dummerweise viel zu viel Sachen eingepackt, die wir nicht brauchen. Mein Tip: sich auf das Wesentliche konzentrieren – man benötigt viel weniger als man denkt! Alles Gute und macht weiter so mit Eurem Blog, Markus

    Antworten
    • Marc Tschallener
      Marc Tschallener says:

      Hola Markus

      Danke für deinen Kommentar und deine Rückmeldung!

      Es ist absolut so; man nimmt immer zu viel mit. Dies war auch unser Problem. Okay, wir haben die Möbel alle vorher verkauft – dies war ein guter Schachzug meiner Meinung nach. Momentan wohnen wir in einem Apartment mit zwei Schlafzimmern, eines wäre für Gäste gedacht. Wäre. Ja, alle Sachen, die immer noch in unseren IKEA Boxen sind, blockieren das ganze Zimmer. Insofern möchte ich auch noch einmal herausstreichen: Nicht zu viel mitnehmen und die richtigen Dinge! Wie du richtigerweise auch anmerkst. Tja, vielleicht können wir anderen noch etwas helfen mit diesem Artikel.

      Also dann, viel Spass noch und eine sichere Reise und bald schon bienvenidos a Costa Rica!

      Pura vida,
      Marc

      Antworten
  2. Alexandra
    Alexandra says:

    Hallo, wir hatten schon mal über das Thema Container gesprochen. Da hatte sich einer aus Basel gemeldet, der günstigen Transport macht. Wir sind in der Nähe von Basel. Leider hast Du die Webseite jetzt umgestellt und diese Konversation nicht auf die neue mitgenommen. Ich kann nichts mehr finden.
    Kannst Du erurieren, wer das war und mir seine Kontaktdaten mitteilen. Damals wars noch zu früh (Winter 2016) aber jetzt ist es soweit wir haben schon Mietvertrag und Ende Oktober gehts los.

    Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.